Charles-Louis Havas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Charles-Louis Havas (* 5. Juli 1783 in Rouen; † 21. Mai 1858 in Bougival) war ein französischer Publizist und Gründer des Bureau Havas, der heutigen Agence France-Presse (AFP).

Leben und Werk[Bearbeiten]

Charles-Louis Havas gilt als Begründer der Presseagenturen. Seine Arbeit sah er darin, aus dem Ausland kommende Informationen für die nationale Presse zu übersetzen. An solchen internationalen Nachrichten gab es in der französischen Medienlandschaft seinerzeit ein wachsendes Interesse. 1825 entschied sich Havas zur Gründung einer Gesellschaft, die die Presse mit Neuigkeiten aus ausländischen Blättern versorgte. So wurde er bald zu einem der gefragtesten Publizisten des Landes. 1832 gründete er die Agence Havas als er französische Depeschen ans Ausland vermittelte. Auch im Bereich der Werbung gilt Charles-Louis Havas als Vorreiter. Der Erfolg seiner Gesellschaft erlaubte es ihm, die Lokalpresse mit der Einrichtung eines Anzeigendienstes zu erobern, der die Abläufe des Anzeigengeschäftes im Auftrag der jeweiligen Publikation übernahm.

Redensart[Bearbeiten]

Die Redensart «Das ist ein Havas» (Bedeutung: Das ist eine Lüge, Unsinn oder Schmarren) ist vor allem in der Schweiz gebräuchlich. Die frühere französische Nachrichtenagentur Havas lebt noch heute in vieler Munde wegen ihrer Falschmeldungen während des Ersten Weltkrieges unrühmlich fort.[1][2][3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Havas. In: Das Wörterbuch der Idiome. 2013.
  2. Walter Heim: Neuere Zeitungsfabeln. In: Schweizer Volkskunde. Korrespondenzblatt, Jg. 44 (1954), S. 68–75, ISSN 0048-9522.
  3. Walter Brunner: Vergiftete Quellen. Der Erste Weltkrieg im Sundgau in den Zeitungen der Nordwestschweiz, Seite 3.