Charles Edwin Herzig

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Charles Edwin Herzig (* 14. August 1929 in San Antonio, Texas, USA; † 7. September 1991) war Bischof von Tyler.

Leben[Bearbeiten]

Charles Edwin Herzig empfing am 31. Mai 1955 das Sakrament der Priesterweihe.

Am 12. Dezember 1986 ernannte ihn Papst Johannes Paul II. zum ersten Bischof von Tyler. Der Erzbischof von San Antonio, Patrick Fernández Flores, spendete ihm am 24. Februar 1987 die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren der Bischof von Dallas, Thomas Ambrose Tschoepe, und der Bischof von Lubbock, Michael Jarboe Sheehan. Sein Wahlspruch war To Build Up the Body of Christ (Den Leib Christi auferbauen).

Seine letzte Ruhestätte fand Charles Edwin Herzig auf dem Rose Hill Cemetery in Tyler. Das Bistum Tyler verleiht jährlich zu seinem Todestag den nach ihm benannten Bishop Charles E. Herzig Humanitarian Award für besonderen karitativen Einsatz.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kurzbiografie, Homepage des Bistums Tyler, abgerufen am 4. Januar 2014
Vorgänger Amt Nachfolger
Bischof von Tyler
1986–1991
Edmond Carmody