Charles F. Haanel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Charles Francis Haanel (* 22. Mai 1866 in Ann Arbor; † 27. November 1949) war ein amerikanischer Autor im Bereich der Neugeist-Bewegung, sowie Geschäftsmann. Bekannt wurde er durch sein Buch The Master Key System (1912), welches die schaffende Macht der Gedanken postuliert.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Als Sohn von Hugo (Paul) Haanel und Emeline (Cordelia Fox) Haanel[1] zog Charles Francis mit seiner Familie in seiner Kindheit nach St. Louis. Die Familie Haanel ist Schwedischer Abstammung, aber sie lebte in Schlesien (Preußen) bevor sie nach Kanada und später in die Vereinigten Staaten auswanderten. Charles F. Haanel war das 5. Kind von insgesamt 6 seiner Familie, laut dem Autor Walter B. Stevens aus History of the Fourth City. [2] Laut der Biographie auf Haanel.com[3] wurden 6 weitere Kinder nach ihn geboren, wovon lediglich 5 das Erwachsenenalter erreichten.[1]

Als Bürojunge in Lohn genommen (1886[1]) bei der 'National Enameling & Stamping Company', verdiente er dort 15 Jahre lang seinen Lebensunterhalt in steigendem Anstellungsverhältnis, bis er sich als Autor und Geschäftsmann selbständig machte.

The Master Key System ist ein Buch über Persönlichkeitsentwicklung, welches verspricht, die Grenzen des Möglichen (Gesundheit, Reichtum, etc.) ins Nichts zu verschieben. 1933 hatte das Buch einen Absatz von 200.000 Exemplaren erreicht.[4][3]

Charles F. Haanel war ein erfolgreicher Geschäftsmann mit diversen Standbeinen. Unter anderem war er Präsident der 'Continental Commercial Company'[5], der 'Sacramento Valley Improvement Company' und der 'Mexiko Gold and Silver Mining Company'.

Haanel starb am 27. November 1949 in seiner Wohnung an Herzversagen, als er 83 Jahre alt war.[6] Nach seinem Tod wurde er verbrannt und seine Asche auf dem Bellefontaine Cemetery in St. Louis beigesetzt.[7] [8]

Bibliografie[Bearbeiten]

  • The Master Key System. 1912.
  • Mental Chemistry. 1922.
  • The New Psychology. 1924.
  • A Book About You. 1928.
  • The Amazing Secrets of the Yogi. 1937.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Biographie Haanels (haanel.com)
  2. Walter B. Stevens (1909). "St. Louis: History of the Fourth City, 1764–1909". St. Louis: S. J. Clarke Publishing Co.
  3. a b http://www.haanel.com/
  4. http://charleshaanel.wwwhubs.com/. Besucht am 17. Januar 2009
  5. Continental-Commercial-Company Stock Zertifikat
  6. Haanels Sterbeanzeige
  7. Haanels Sterbeurkunde
  8. Haanels Grabstein