Charles Frodsham

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Charles Frodsham (1810–1871)

Charles Frodsham (* 15. April 1810 in London; † 1871) war ein englischer Chronometermacher.

Bereits 1830 reichte er einen Marinechronometer zur Prüfung im Royal Greenwich Observatory ein und erzielte einen zweiten Preis. Seit 1834 war Frodsham Mitglied der Royal Society. Er übernahm 1843 die Firma John Arnold & Co in London.

Frodsham war eine Zeit lang Vizepräsident des British Horological Institute und wurde 1845 Mitglied der Worshipful Company of Clockmakers. 1854 folgte die Ernennung zum Königlichen Hofuhrmacher und Hoflieferanten. Ein Jahr später war er Master der Clockmakers Company. [1]

Eine Uhr von Frodsham war der offizielle Zeitmesser bei der Gründung Australiens im Jahr 1788 durch die Briten. Die Uhr kann im Royal Observatory in Sydney besichtigt werden.

Das Familienunternehmen Charles Frodsham & Co. ist heute noch Hoflieferant der britischen Königlichen Familie.

Literatur[Bearbeiten]

  • Vaudrey Mercer: The Frodshams: The story of a family of chronometer makers. Antiquarian Horological Society, Ticehurst 1981, ISBN 978-0-901180-22-3.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Charles Frodsham – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. G. H. Baillie, C. Clutton, C. A. Ilbert: Britten's Old Clocks and Watches and their Makers. Bonanza Books, New York (USA) 1956.