Charles Honoré d’Albert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Charles-Honoré d’Albert

Charles-Honoré d’Albert (* 7. Oktober 1646 in Paris; † 5. November 1712 ebenda) Herzog von Chevreuse, Herzog von Luynes und Chaulnes, Gouverneur von Guyenne (Aquitanien) war ein Spross des französischen Hochadels, Vertrauter und Berater des französischen Königs Ludwig XIV..

1667 heiratete er Jeanne-Marie, die zweite Tochter von Jean-Baptiste Colbert. Er war u. a. befreundet mit dem Erzbischof und Schriftsteller François Fénelon und Paul de Beauvilliers.

Siehe auch Haus Albert