Charles Hutchison

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Charles A. Hutchison (* 3. Dezember 1879 in Allegheny, Pittsburgh, Pennsylvania, USA; † 30. Mai 1949 in Hollywood, Kalifornien, USA) war ein US-amerikanischer Schauspieler und Filmregisseur.

Leben[Bearbeiten]

Nach Studium an der Western University, einjährigem Aufenthalt in Chicago und Übersiedlung nach New York kam Hutchison eher zufällig[1] zu Bühnenerfahrung zu Beginn des Jahrhunderts.[2] Nachdem diese enttäuschend verlief, spielte Hutchison zwischen 1914 und 1944 in zahlreichen Filmen. Seine erfolgreichste Zeit war die als männlicher Serial-Star für die Filmgesellschaft Pathé von 1918 bis 1922, worin er zahlreiche Action-Szenen spielte; berühmt wurde er für (allerdings nicht von ihm selbst ausgeführte) Motorradsprünge.[3] Anschließend inszenierte er oftmals selbst, meist nach eigenem Drehbuch, und unabhängig von großen Studios. Ein letztes Serial entstand 1926 mit Lightning Hutch, das im Western-Milieu angesiedelt war. Die Titelfigur des „Larry “Hutch” Hutchdale“ war 1921 für Hurricane Hutch geschaffen worden. Auch in England produzierte Hutchison einen Western-Spielfilm um diese Figur.[4]

Hutchison war mit der Schauspielerin Edith Thornton verheiratet.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Carolyn Lowrey: The first hundred noted men and women of the screen. 2010, S. 80
  2. http://www.ibdb.com/person.php?id=46105
  3. Arthur Wise, Derek Ware: Stunting in the cinema. 1973, S. 98
  4. John Howard Reid: Silent films & early Talkies on DVD. 2008, S. 144