Charles L. Mee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Charles L. Mee (* 1938 in Barrington (Illinois)) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller.

Leben[Bearbeiten]

Mee erkrankte 1953 an Kinderlähmung. In seiner Autobiografie A Nearly Normal Life beschreibt er den Krankheitszustand. Mee, der sich auch als Historiker betätigte und ein Buch über die Potsdamer Konferenz veröffentlicht hat, verzichtet auf das Copyright an seinen Stücken, die er auf seiner Website kostenlos zugänglich macht. Seine Stücke, The Imperialists at the Club Cave Canem, Full Circle, The Trojan Women: A Love Story, Snow in June, True Love, bobrauschenbergamerica, A Perfect Wedding, Viena Lusthaus, Orestes 2.0, The Investigation of the Murder in El Salvador, Fetes de la Nuit, Summertime und Wintertime, stellt er anderen Autoren als Grundlage zur eigenen Verwendung zur Verfügung.

Werke auf Deutsch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]