Charles Macintosh (Erfinder)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Charles Macintosh.

Charles Macintosh (* 29. Dezember 1766 in Glasgow; † 25. Juli 1843 ) war ein schottischer Chemiker und der Erfinder des nach ihm benannten wasserdichten Regenmantels Mackintosh.

Macintosh gelang in seiner chemischen Fabrik zu Crossbacket bei Glasgow um 1820 erstmals die Darstellung des Bleizuckers. 1823 entwickelte er einen nach ihm benannten, mit Hilfe von Kautschuk dargestellten und besonders zu Mänteln benutzten wasserdichten Kleiderstoff. 1825 verbesserte er die Fabrikation von Berliner Blau und erfand in demselben Jahr die Stahlbereitung durch Glühen des Eisens in Kohlenwasserstoffgas.

Weblinks[Bearbeiten]

Meyers Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.

Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.