Charles N’Zogbia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Charles N’Zogbia

Charles N’Zogbia bei Newcastle United (2007)

Spielerinformationen
Geburtstag 28. Mai 1986
Geburtsort HarfleurFrankreich
Größe 170 cm
Position Mittelfeld, Abwehr (jeweils links)
Vereine in der Jugend
2002–2004 AC Le Havre
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2004–2009
2009–2011
2011–
Newcastle United
Wigan Athletic
Aston Villa
118 0(9)
83 (15)
51 0(4)
Nationalmannschaft2
2007–2008
2010–
Frankreich U-21
Frankreich
13 0(0)
2 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 6. Mai 2013
2 Stand: 17. April 2013

Charles N’Zogbia (* 28. Mai 1986 in Harfleur, Frankreich) ist ein französischer Fußballspieler. Der Sohn kongolesischer Eltern spielt seit Sommer 2011 in der englischen Premier League für Aston Villa. Der Absolvent der Fußballakademie des AC Le Havre kommt in der Regel auf der linken Außenposition im Mittelfeld zum Einsatz, spielt aber gelegentlich auch auf der zentralen offensiven Mittelfeldposition oder als linker Außenverteidiger.

Sportlicher Werdegang[Bearbeiten]

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Der in der Normandie im französischen Département Seine-Maritime geborene Charles N’Zogbia wuchs in Paris - in der Nähe des Stade de France - auf [1] und schloss sich später der Jugendabteilung des AC Le Havre an. Im Alter von 17 Jahren wurde er dort von Charlie Woods, dem ehemaligen Chefscout von Newcastle United, entdeckt und erhielt die Möglichkeit zu einem Probetraining.[1] Nach circa einem Monat des gemeinsamen Trainings[2] hatte er die sportliche Leitung überzeugt und wurde schließlich verpflichtet. Um den Transfer selbst entwickelte sich jedoch ein Streit zwischen den Vereinen aus Le Havre und Newcastle, da ihn der französische Klub an einen Ausbildungsvertrag gebunden sah und Newcastle auf der freien Vereinswahl N’Zogbias bestand. Obwohl auch der Weltfußballverband FIFA die Ansprüche von Newcastle United unterstützte, entwickelte sich eine lang andauernde Kontroverse in Verbindung mit der Drohung einer rechtlichen Auseinandersetzung am Internationalen Sportgerichtshof, die letztlich mit einer Entschädigungszahlung in Höhe von etwa 250.000 Pfund an den AC Le Havre ihr Ende fand. Mit der offiziellen Vertragsunterzeichnung am 2. September 2004 war N’Zogbia die letzte Verpflichtung des damaligen Trainers Sir Bobby Robson.

In Newcastle wurde N’Zogbia auf Anhieb eine feste Größe im Verein und entwickelte sich zu einem der Publikumslieblinge - er erhielt im weiteren Verlauf den Spitznamen „Zog“[3] und den eigenen Sprechchor „Zog on the Tyne“, der sich auf einen Song der einheimischen Band Lindisfarne aus dem Jahre 1971 bezieht.[4] Sein Debüt fand am 11. September 2004 statt, das mit einem 3:0-Sieg gegen die Blackburn Rovers endete. In der Saison 2005/06 wurde er endgültig zum Stammspieler und absolvierte insgesamt 41 Spiele. Sein erstes Tor erzielte er am 10. September 2005 per Freistoß bei einem 1:1-Remis daheim gegen den FC Fulham und konnte mit insgesamt sechs Treffern in der Spielzeit seine Torgefährlichkeit unter Beweis stellen - darunter war auch ein Tor nach einem sehenswerten Alleingang beim 4:1-Sieg gegen den Lokalrivalen FC Sunderland am 17. April 2006. In der mannschaftsinternen Rangfolge war er der viertbeste Torschütze der Saison 2005/06 und bereitete zudem sieben weitere Treffer vor. Obwohl damit das Interesse größerer Vereine geweckt wurde, verlängerte N’Zogbia am Ende der Spielzeit seinen Vertrag bei Newcastle United um drei weitere Jahre.

Während der Saison 2006/07 fand sich N’Zogbia jedoch häufiger nur auf der Ersatzbank wieder, da der damalige Trainer Glenn Roeder auf der linken Flügelposition den irischen Nationalspieler Damien Duff bevorzugte. Am 13. Dezember 2006 zog er sich zudem bei der 0:1-Niederlage gegen den FC Chelsea eine Verletzung zu, von der er erst gegen Ende Februar 2007 wieder zurückkehrte. Zum letzten Saisonspiel am 13. Mai 2007 gegen den FC Watford wurde N’Zogbia aus dem Kader entfernt, da er sich zuvor geweigert hatte, sich als Reservespieler auf die Ersatzbank zu setzen.[5]

Trotz vorhandener Wechselgerüchte im Sommer 2007 blieb N’Zogbia auch in der Folgezeit bei Newcastle United[6], wurde von Trainer Sam Allardyce zum ersten Spiel der Saison 2007/08 gegen die Bolton Wanderers in die Startformation berufen und erzielte beim 3:1-Sieg den ersten Treffer. [7] Am 4. September 2007 unterzeichnete er zudem einen neuen Fünfjahresvertrag bis 2012.[8]

Diesen Vertrag erfüllte er allerdings nicht. Am 2. Februar 2009 wurde bekannt, dass N’Zogbia im Tausch mit Ryan Taylor zu Wigan Athletic wechselt.[9]

Ein Jahr vor Vertragsschluss wechselte er im Juli 2011 zum Ligakonkurrenten Aston Villa, wo er einen Fünfjahresvertrag unterzeichnet hat.[10]

Internationale Laufbahn[Bearbeiten]

N’Zogbia absolvierte für die französische U-16-Auswahl im Jahre 2002 zwei Spiele und wurde im Sommer 2006 zunächst in den 24-Mann-Kader der französischen U-21-Nationalmannschaft für die anstehende Europameisterschaft in Portugal berufen. Aufgrund der kontinuierlichen Verstimmungen zwischen Newcastle, Le Havre und dem französischen Fußballverband verzichtete die sportliche Leitung der französischen Nachwuchsmannschaft jedoch letztlich auf ihn. Nach dem guten Start in die Saison 2007/08 wurde er dann aber im September 2007 in die U-21-Auswahl berufen. [11] und feierte dort am 7. September beim 1:0-Sieg gegen Wales seinen Einstand.[12]

Im Testspiel gegen Norwegen (1:2) absolvierte er am 11. August 2010 sein erstes Länderspiel für die französische A-Nationalmannschaft, bevor er nach den 45 Minuten ausgewechselt wurde.[13]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b „Mick's Lowdown“ (BBC Tyne)
  2. „Charles N'Zogbia profile“ (4thegame)
  3. „Zog signs up for five years“ (Chronicle Live)
  4. „Quotes of the week“ (BBC Sport)
  5. „N'Zogbia may face Magpies action“ (BBC Sport)
  6. „Big Sam won't sell N'Zogbia“ (Sky Sports)
  7. „Bolton 1-3 Newcastle“ (BBC Sport)
  8. „N'Zogbia signs new Newcastle deal“ (BBC Sport)
  9. „Breaking News: There's A New Tayls In Toon“ (nufc.co.uk)
  10. Wechsel zu Aston Villa (avfc.co.uk)
  11. „Charles Call-Up Increases International Brigade“ (nufc.co.uk)
  12. „Milner Sets New Three Lions Record“ (nufc.co.uk)
  13. „Norway 2-1 France“ (ESPN Soccernet)