Charles R. Van Hise

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Charles Richard Van Hise (* 29. Mai 1857 in Fulton, Rock County, Wisconsin; † 19. November 1918 in Milwaukee, Wisconsin) war ein US-amerikanischer Geologe.

Van Hise studierte Geologie und Maschinenbau. Er war einer der angesehensten Geologen seiner Zeit und lehrte an der University of Wisconsin in Madison, deren Präsident er von 1903 bis 1918 war. Weiterhin arbeitete er von 1909 bis 1918 für die Regierung als Berater der United States Geological Survey. 1916 wurde er zudem Präsident der American Association for the Advancement of Science. 1905 wurde er als Mitglied in die Königlich Schwedische Akademie der Wissenschaften gewählt. Ihm zu Ehren erhielt der Van Hise Rock seinen Namen.

Weblinks[Bearbeiten]