Charles S. Dutton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Charles S. Dutton beim Toronto International Film Festival 2007

Charles S. Dutton (* 30. Januar 1951 in Baltimore, Maryland) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, der auch als Regisseur aktiv ist.

Er gewann den Outstanding Guest Actor Emmy der Jahre 2002 und 2003 für seine Rollen in The Practice und Without a Trace – Spurlos verschwunden.

Sein bekanntester Film ist Alien 3. Dutton spielt in zahlreichen Serien mit, wie etwa The L Word.

1997 gab er sein Debüt als Regisseur mit der Fernsehproduktion Das Camp − Nur die Stärksten kommen durch. 2004 inszenierte er den Film Die Promoterin, mit Meg Ryan in der Hauptrolle.

Dutton besitzt eine Farm bei Ellicott City im US-Bundesstaat Maryland und war mit der Schauspielerin Debbi Morgan verheiratet.

Filmographie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]