Charles Scriver

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Charles Robert Scriver (* 7. November 1930 in Montreal) ist ein kanadischer Kinderarzt und Genetiker.

Leben[Bearbeiten]

Charles Scrivers Eltern waren beide Ärzte. Seine Mutter gehörte zu dem ersten Jahrgang, in dem Frauen an der McGill University in Montreal Medizin studieren durften.

Scriver erwarb 1951 an der McGill University einen Bachelor und 1955 den MDCM (vergleichbar dem M.D.) als Abschluss des Medizinstudiums. Er arbeitete als Assistenzarzt an der McGill University und der Harvard University, bevor er 1958 als Forschungsassistent zu Charles Dent und Harry Harris nach London ging. 1961 wechselte Scriver zurück an die McGill University, wo er das deBelle Laboratory für biochemische Humangenetik gründete, eine Forschungseinrichtung des Montreal Children's Hospital am McGill University Health Centre. 1969 erhielt er eine Professur für Kinderheilkunde, 1978 zusätzlich für Humangenetik. Zuletzt hatte er zusätzlich noch Professuren für Biochemie und Biologie inne. 2009 ging Scriver in den Ruhestand.

Scriver ist seit 1956 mit Esther Pierce verheiratet. Das Paar hat vier Kinder.

Wirken[Bearbeiten]

Scriver hat wesentlich zur Erkennung und Behandlung angeborener Stoffwechselstörungen beigetragen. Frühe Arbeiten Scrivers befassten sich vor allem mit Transportsystemen für Aminosäuren und Phosphate sowie die Erbkrankheiten, die durch Störungen dieser Systeme verursacht werden. Später erwirkte er die Anreicherung von Milchprodukten mit Vitamin D zur Verhütung der Rachitis in Kanada und installierte Programme zur Früherkennung der Phenylketonurie und anderer angeborener Stoffwechselstörungen bei Neugeborenen (Neugeborenen-Screening). Weitere Arbeiten befassten sich mit der Populationsgenetik Kanadas und mit Bioinformatik.

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dr. Charles Scriver bei der Royal Society of Canada (rsc-src.ca); abgerufen am 27. April 2013
  2. Past Recipients bei der American Society of Human Genetics (ashg.org); abgerufen am 27. April 2013
  3. C. R. Scriver: The William Allan Memorial Award address: On phosphate transport and genetic screening. "Understanding backward–living forward" in human genetics. In: American journal of human genetics. Band 31, Nummer 3, Mai 1979, S. 243–263, ISSN 0002-9297. PMID 380328. PMC 1685785 (freier Volltext). (Review).
  4. Charles R. Scriver MDCM, FRSC, FRCP(C), FCCMG bei der Gairdner Foundation (gairdner.org); abgerufen am 27. April 2013
  5. a b Charles Robert Scriver, C.C., M.D.C.M., D.Sc., F.R.S.C. beim Generalgouverneur von Kanada (gg.ca); abgerufen am 27. April 2013
  6. Fellows of the Royal Society (PDF, 111 kB) bei der Royal Society (royalsociety.org); abgerufen am 27. April 2013
  7. Charles Scriver, D.Sc., May 27, 1992 bei der University of Manitoba (umanitoba.ca); abgerufen am 27. April 2013
  8. Scriver, Charles R. bei der Regierung von Québec (gouv.qc.ca); abgerufen am 27. April 2013
  9. Pierre Dansereau, Charles Robert Scriver inducted into the Canadian Science and Engineering Hall of Fame bei technomuses.ca; abgerufen am 27. April 2013
  10. Dr. Charles Scriver bei der Canadian Medical Hall of Fame (cdnmedhall.org); abgerufen am 27. April 2013
  11. Geneticist urges grads to look after Mother Earth bei der University of Western Ontario (uwo.ca); abgerufen am 27. April 2013
  12. Russell W Chesney: Introduction of the American Pediatric Society's 2010 John Howland Award Recipient, Charles R. Scriver, MDCM. In: Pediatric Research. 69, 2011, S. 573–575, doi:10.1203/PDR.0b013e31821aac5d.
  13. Charles R Scriver: American Pediatric Society's 2010 John Howland Award Acceptance Lecture: Some Things Considered. In: Pediatric Research. 69, 2011, S. 576–577, doi:10.1203/PDR.0b013e31821aac74.