Charles Taylor junior

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Roy McArthur Belfast (* 1977 in Boston, Massachusetts, als Charles McArther Emmanuel, Name 1990 geändert in Roy McArthur Belfast, auch bekannt als Charles Taylor junior und Chuckie Taylor) ist der Sohn des ehemaligen liberianischen Präsidenten Charles Taylor.

Taylor befehligte die Sicherheitseinheit Anti Terrorist Unit von 1999 bis 2003. Ihm wird vorgeworfen, während des Rebellenaufstandes in Liberia schwere Menschenrechtsverletzungen begangen zu haben. Er wurde 2006 am Flughafen Miami festgenommen und am 31. Oktober 2008 von einem Bundesgericht in Miami in allen Anklagepunkten der Folter, Verschwörung zur Folter und des Schusswaffengebrauchs für schuldig erklärt. Am 9. Januar 2009 wurde er zu 97 Jahren Gefängnis verurteilt.

Weblinks[Bearbeiten]