Charlie Miller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Charlie Miller

Miller im Trikot von Gold Coast United (2010)

Spielerinformationen
Voller Name Charles David Copeland Miller
Geburtstag 18. März 1976
Geburtsort GlasgowSchottland
Größe 178 cm
Position Mittelfeld
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1992–1999
1998
1999–2000
2000–2004
2004–2006
2007–2008
2008–2009
2009–2010
2011
Glasgow Rangers
Leicester City (Leihe)
FC Watford
Dundee United
Brann Bergen
Lierse SK
Brisbane Roar
Gold Coast United
FC Clyde
83 (10)
4 0(0)
14 0(0)
118 (17)
52 (14)
33 (12)
27 0(8)
9 0(1)
5 0(0)
Nationalmannschaft

2001
Schottland U-21
Schottland
8 0(?)
1 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Charles David Copeland „Charlie“ Miller (* 18. März 1976 in Glasgow) ist ein ehemaliger schottischer Fußballspieler. Zu Karrierebeginn eines der größten schottischen Talente, verhinderten anhaltende Fitnessprobleme und ein unprofessioneller Lebensstil eine erfolgreichere Karriere. Seine Vereinstationen führten in über Schottland, England, Norwegen und Belgien bis nach Australien.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Miller stieß 1992 zum Profikader der Glasgow Rangers und kam in der Folgesaison zu ersten Einsätzen. In der erfolgreichsten Phase des Klubs, der zwischen 1989 und 1997 neunmal in Folge die schottische Meisterschaft gewann, gelang es Miller in den Spielzeiten 1994/95 und 1995/96, in einer Mannschaft mit gestandenen Mittelfeldspielern wie Brian Laudrup, Ian Durrant, Stuart McCall, Ian Ferguson und Trevor Steven, regelmäßig zu Einsätzen zu kommen. Seine Leistungen in der Saison 1994/95 führten zur Auszeichnung als „Young Player of the Year“ der Professional Footballers' Association Scotland. Mit den Rangers gewann er zwischen 1993 und 1997 neben vier Meistertiteln je einmal den FA Cup und den Ligapokal.

Ein unprofessioneller Lebensstil, den er von seinem Freund und Mentor Paul Gascoigne adaptierte, führte in den folgenden Jahren zu einer Stagnation seiner Entwicklung und schließlich 1999 unter Trainer Dick Advocaat zu seinem Verkauf für 450.000 Pfund an den englischen Klub FC Watford. Der Transfer entpuppte sich für Watford als Flop, Miller kam bis zur Auflösung seines Vertrags im November 2000 wegen anhaltender Fitnessprobleme nur zu 14 Ligaeinsätzen und Watford stieg während dieser Zeit aus der Premier League ab. Im Anschluss kehrte Miller nach Schottland zurück und spielte fortan für Dundee United, zumeist in der unteren Tabellenregion der Scottish Premier League. Als er sich 2004 mit dem Verein nicht über die Modalitäten eines neuen Vertrags einig wurde, verließ er Dundee und wechselte zum norwegischen Erstligisten Brann Bergen.

Mit Bergen gewann er 2004 den norwegischen Vereinspokal, den ersten Titel des Klubs nach 22 Jahren, hatte aber stets auch hier mit Fitnessproblemen zu kämpfen. Nach der Verpflichtung von Martin Andresen im Jahr 2005 war die zentrale Mittelfeldposition fortan zumeist belegt, stattdessen kam Miller oftmals im rechten Mittelfeld zum Einsatz, eine Position die dem Schotten nicht sonderlich gefiel. Nachdem er sich weigerte, an der Verleihung der Silbermedaillen nach der Vizemeisterschaft 2006 teilzunehmen, fiel er bei Trainer Mons Ivar Mjelde endgültig in Ungnade und sein Vertrag wurde in der Saisonpause aufgelöst.[1] Miller setzte daraufhin seine Karriere beim belgischen Erstligaklub Lierse SK fort, stieg mit dem Verein am Ende der Saison 2006/07 aber in die zweite Liga ab und verließ den Verein 2008 nach einer weiteren Spielzeit.

Miller im Trikot der Roar (2008)

Nachdem zunächst Gerüchte über eine Rückkehr nach Schottland die Runde machten,[2] wechselte er Anfang August 2008 zum australischen A-League-Klub Queensland Roar.[3] Sein Wechsel zu Queensland wurde in den australischen Medien anfangs mit der Vorjahres-Verpflichtung von Mário Jardel verglichen, der mehr durch sein Übergewicht und mangelhafte Fitness als durch sportliche Leistung in der A-League aufgefallen war.[4] Miller begegnete dieser Kritik mit vier Treffern in den ersten vier Ligaspielen[5] und zog mit dem Klub in die Play-offs ein. Am Saisonende wurde Miller mit der erstmals verliehenen Auszeichnung „A-League Foreign Player of the Year“ als bester ausländischer Spieler geehrt.

Anfang Dezember 2009 wurde sein Vertrag bei dem mittlerweile in Brisbane Roar umbenannten Klub aufgelöst, nachdem der neue Trainer Ange Postecoglou für die kommende Saison nicht mehr mit Miller plante.[6] Eine Woche später unterzeichnete er beim Ligakonkurrenten Gold Coast United einen Kurzzeitvertrag als Ersatz für den verletzten Robson.[7] Nach Ablauf der Saison kam es zu keiner Vertragsverlängerung bei Gold Coast. Erst im Februar 2011 trat er einem neuen Klub bei, dem Schlusslicht der Scottish Football League Third Division FC Clyde.[8] Am Saisonende wurde er nach nur fünf Einsätzen gemeinsam mit zwölf weiteren Spielern nicht mehr weiterverpflichtet.[9]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Miller kam zu seinem einzigen Einsatz für die schottische A-Nationalmannschaft in einem Freundschaftsspiel gegen Polen am 25. April 2001. Unter Nationaltrainer Craig Brown, der Miller bereits in der schottischen U-21-Auswahl trainierte, debütierten in diesem Spiel zudem Barry Nicholson, Gavin Rae und John O'Neil. Unter Browns Nachfolger Berti Vogts fand Miller keine Berücksichtigung.

Erfolge[Bearbeiten]

auf Vereinsebene:

  • Schottischer Meister: 1993/94, 1994/95, 1995/96, 1996/97
  • Schottischer Pokalsieger: 1995/96 (im Finale nicht eingesetzt)
  • Schottischer Ligapokalsieger: 1995/96
  • Norwegischer Pokalsieger: 2004

Individuell:

  • Scottish PFA Young Player of the Year: 1995
  • A-League Foreign Player of the Year: 2008/09
  • Nominierung in das PFA Team of the Year: 2008/09

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. brann.no: Charlie drar - Robbie blir (31. Jan. 2007)
  2. dailyrecord.co.uk: Dundee launch bid to bring Charlie Miller back to Scotland (19. Juni 2008)
  3. foxsports.com.au: Miller signs with Roar (1. Aug. 2008)
  4. brisbanetimes.com.au: 'Not bad for a little fat guy' (25. Aug. 2008)
  5. soccernet.espn.com: Miller time for Queensland Roar (23. Sep. 2008)
  6. au.fourfourtwo.com: Miller Quits Brisbane Roar (4. Dez. 2008)
  7. au.fourfourtwo.com: Miller Signed, May Face Jets (11. Dez. 2009)
  8. rutherglenreformer.co.uk: Clyde sign Castlemilk man Charlie Miller (16. Feb. 2011)
  9. eveningtimes.co.uk: Charlie Miller out in Clyde purge (12. Mai 2011)