Charmaine Scotty

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Charmaine Eraidinomo Scotty ist eine nauruische Politikerin. Seit 2013 ist sie Mitglied des nauruischen Parlaments sowie Ministerin für Inneres-, Bildung und Landmanagement.

Werdegang[Bearbeiten]

Scotty besuchte das Baradene College of the Sacred Heart in Auckland. Ab 1990 arbeitete sie im öffentlichen Dienst von Nauru. Zunächst war sie neun Jahre lang als Lehrerin tätig. Danach war sie Ministerialsekretärin in den Ressorts Sport, Jugend und Frauen, Gesundheit, Justiz und Inneres.

Scotty trat zunächst dreimal ohne Erfolg bei den Parlamentswahlen an, wobei sie 2007 und 2010 nur knapp die nötige Stimmenzahl verfehlte. Am 8. Juni 2013 errang sie in ihrem Wahlkreis Yaren die meisten Stimmen. Damit war sie nach Ruby Dediya die zweite Frau, die in das nauruische Parlament gewählt wurde. Präsident Baron Waqa ernannte sie zur Innenministerin sowie Ministerin für Bildung und Landmanagement.

Charmaine Scotty ist mit einem Cousin des ehemaligen Präsidenten Ludwig Scotty verheiratet.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nauru gets second woman MP, first in nearly 30 years. in Radio New Zealand