Charmbracelet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Charmbracelet
Studioalbum von Mariah Carey
Veröffentlichung 3. Dezember 2002
Aufnahme 2001–2002
Label Island, MonarC
Format CD, LP, MC
Genre Pop, Contemporary R&B
Anzahl der Titel 15/17 mit Bonusstücken
Laufzeit 63:12
68:21 (Japan-Edition)
73:05 (UK Special Edition)
18:35 (Tour-Edition-Bonus-CD)
Produktion Mariah Carey (auch Executive Producer)
Lyor Cohen (Executive Producer)
Jimmy Jam und Terry Lewis, Just Blaze, Randy Jackson, Jermaine Dupri, Damizza, Dre & Vidal
Chronologie
Rainbow
(1999)
Charmbracelet The Emancipation of Mimi
(2005)
Singleauskopplungen
17. Oktober 2002 Through the Rain
23. März 2003 Boy (I Need You)
25. November 2003 Bringin' On the Heartbreak
13. Mai 2003 I Know What You Want

Charmbracelet (zu dt.: Bettelarmband) ist das neunte Studioalbum der US-amerikanischen Sängerin Mariah Carey. Es wurde am 3. Dezember 2002, als erstes auf diesem Plattenlabel, bei Island Records veröffentlicht. Es war auch das erste Album nach ihrem Film Glitter und dem dazugehörigen Soundtrack-Album Glitter. Das Glitter-Projekt war kein Erfolg gewesen und hatte vergleichsweise bescheidene Verkäufe erzielt sowie unterdurchschnittliche Kritiken erhalten. Charmbracelet verkaufte sich besser und erreichte Platin-Status in den USA, brachte jedoch keine Hitsingles hervor, die die Top 80 der Billboard Hot 100 erreichen konnten. Das Album verkaufte sich über fünf Millionen Mal.[1]

Entstehung und Erfolg[Bearbeiten]

Auf Charmbracelet kooperierte Carey wieder mit verschiedenen Hip-Hop und R&B-Künstlern. Dazu gehörten Cam’ron, Jay-Z, Freeway - You Got Me erschien auch 2003 auf dessen Album Philadelphia Freeway -, Westside Connection sowie Kelly Price und Joe.[2] I Know What You Want war eine Kooperation mit Busta Rhymes, während Bringin' On the Heartbreak ein Cover von Def Leppard ist, das gemeinsam mit Randy Jackson produziert wurde. Bevor das Album im Dezember 2002 rechtzeitig vor Weihnachten erschien, wurde im Oktober 2002 die erste Single ausgekoppelt, Through the Rain, erreichte Platz 81 der Billboard-Charts. Jedoch konnte das Stück in Kanada und Großbritannien die Top Ten erreichen. Das Album stieg auf Platz drei in die Billboard 200 ein, mit etwa 240.000 verkauften Einheiten in der ersten Woche, konnte jedoch die Veröffentlichungen von Shania Twain und Tim McGraw nicht überflügeln.[3] Zur Albumveröffentlichung wurde auch ein MTV-Special, Shining Through the Rain, gedreht. Die zweite Single Boy (I Need You) konnte die Billboard Hot 100 nicht erreichen, Irresistible (Westside Connection) schaffte es auf Platz 81 der Hot R&B/Hip-Hop Songs. Eigentlich sollte The One als zweite Single erscheinen, dies wurde jedoch vom Label geändert.

Dennoch war die Charmbracelet World Tour: An Intimate Evening with Mariah Carey mit acht Monaten Dauer die längste der Karriere. Sie wurde durch die Veröffentlichung von Bringin' On the Heartbreak als dritter Single begleitet. Auch das Album erschien in Europa und Asien als limitierte Tour-Edition mit Bonustiteln und -Videos. Das Album wurde von der RIAA mit Platin ausgezeichnet.[4] My Saving Grace wurde im Mai 2005 auf einer Promo-Single für Gospel-Radiosender gemeinsam mit Fly Like a Bird von The Emancipation of Mimi veröffentlicht

Kritik[Bearbeiten]

Das Album bekam gemischte bis durchschnittliche Kritiken. Stephen Thomas Erlewine von Allmusic schrieb, es gebe ein Problem mit Careys Stimme, die auf dem Album dünn und müde klinge. Zudem sei die Produktion schwach und die Songs formlos. Er gab dem Album zwei von fünf Sternen.[5] Tom Sinclair von Entertainment Weekly gab dem Album die Note C und schrieb, es gebe einige wenige reizvolle Momente, aber zu viel des Materials auf dem Album sei im Dreck auf dem Mittelstreifen der Straße steckengeblieben.[6]

Titelliste[Bearbeiten]

  1. "Through The Rain" 4:40
  2. "Boy (I Need You)" (feat. Camero) 5:09
  3. "The One" 4:03
  4. "Yours" 5:06
  5. "You Got Me" (feat. Jay-Z und Freeway)4:20
  6. "I Only Wanted" 3:35
  7. "Clown" 3:20
  8. "My Saving Grace" 4:08
  9. "You Had Your Chance" 4:19
  10. "Lullaby" 4:55
  11. "Irresistible (Westside Connection)" 4:22
  12. "Subtle Invitation" 4:19
  13. "Bringin' on the Heartbreak" 4:31
  14. "Sunflowers for Alfred Roy" 2:56 (Anm.: gewidmet ihrem Vater Alfred Roy Carey)
  15. "Through the Rain" (REMIX) (feat. Kelly Price ja Joe) 3:34

Bonustitel[Bearbeiten]

  1. "Miss You" (feat. Jadakiss) 5:09
  2. "I Know What You Want" (feat. Busta Rhymes & Flipmode Squad) 4:44

Titel der Bonus-CD[Bearbeiten]

  1. "There Goes My Heart" 4:11
  2. "I Know What You Want" (feat. Busta Rhymes & Flipmode Squad ) 4:44
  3. "Got a Thing 4 You" (feat. Da Brat & Elephant Man) 5:02
  4. "The One" (feat. Bone Crusher) 4:38
  5. "Through the Rain" (Musikvideo)
  6. "Boy (I Need You)" (Musikvideo)

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Joan Anderson: Carey, On!. In: The Boston Globe. The New York Times Company. 6. Februar 2006. Abgerufen am 13. Mai 2011.
  2. Dorian Lynskey: Mariah Carey: Charmbracelet. Guardian. 29. November 2002. Abgerufen am 28. April 2010.
  3. Gary Susman: Shania fends off Mariah on the album chart | Charmbracelet | In the News | Music | Entertainment Weekly. Ew.com. 11. Dezember 2002. Abgerufen am 18. Oktober 2009.
  4. About Mariah Carey. Ticketspecialists.com. Abgerufen am 18. Oktober 2009.
  5. Review bei Allmusic
  6. Review bei Entertainment Weekly