Charming Hostess

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Charming Hostess
Gründung: 1999
Genre: Vokalmusik , a cappella, Folkmusik,
Experimentelle Musik, Jüdische Musik
Heutige Mitglieder
Gesang: Jewlia Eisenberg,
Marika Hughes, Cynthia Taylor
Ehemalige Mitglieder
Gesang, Geige: Carla Kihlstedt
Gesang, Akkordeon: Nina Rolle
Gitarre, Saxophon,
Flöte, Perkussion:
Nils Frykdahl
Geige: Jenny Scheinman
E-Bass: Dan Rathbun
Schlagzeug: Wesley Anderson

Charming Hostess ist eine US-amerikanische Band, deren Ursprünge im Umfeld der experimentellen Rockmusikszene in Oakland liegen.

Die jetzige Formation mit drei Sängerinnen ging 2002 aus der Charming Hostess Big Band hervor. In dieser Zusammensetzung wurden bei Auftritten geschlechtsspezifische Konventionen karikiert - die weiblichen Mitglieder traten oft mit angeklebten Bärten auf, während die männlichen Mitglieder Röcke trugen. Die Musik basiert hauptsächlich auf traditionellen Gesängen aus Osteuropa und Nordafrika, die mit amerikanischem Folk, Doo Wop, Rock und Klezmer gemischt wurden.

Jewlia Eisenberg, Marika Hughes und Cynthia Taylor

Diskografie[Bearbeiten]

  • Eat, Vaccination, 1998
  • Trilectic, Tzadik Records, 2002
  • Sarajevo Blues, Tzadik Records, 2004
  • Punch, ReR, 2005
  • The Bowls Project, Tzadik Records, 2010

Literatur[Bearbeiten]

  • Joseph Hooper: „Monk, Eisenberg and Banhart: Oh Me, Oh My, They're So Unusual“, The New York Observer, Dezember 2002.
  • Julian Cowley: „Soundcheck: Jewlia Eisenberg Trilectic“, The Wire, März 2002.

Weblinks[Bearbeiten]