Chase Budinger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Chase Budinger
Chase Andrew Budinger
Spielerinformationen
Voller Name Chase Andrew Budinger
Geburtstag 22. Mai 1988
Geburtsort Encinitas, Kalifornien, Vereinigte Staaten
Größe 201 cm
Position Small Forward
Highschool La Costa Canyon High School
College Arizona
NBA Draft 2009, 44. Pick, Detroit Pistons
Vereinsinformationen
Verein Minnesota Timberwolves
Liga NBA
Trikotnummer 10
Vereine als Aktiver
2009-2012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Houston Rockets
000 0 → 2011 RusslandRussland Lokomotive Kuban Krasnodar
Seit 0 2012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Minnesota Timberwolves

Chase Andrew Budinger (* 22. Mai 1988 in Encinitas, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Basketballspieler, der aktuell bei den Minnesota Timberwolves in der NBA unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

College[Bearbeiten]

Budinger bekam viele Angebote von anderen Collegeteams wie UCLA und USC, entschied sich dann aber, für die University of Arizona zu spielen. In seiner Freshman-Saison startete er alle 30 Spiele und verbuchte 15,6 Punkte pro Spiel. Zum Abschluss dieser Saison gab er bekannt, dass er mit Arizona zu seiner Sophomore-Saison bleiben würde, obwohl es Spekulationen gab, dass er schon vor Abschluss des Colleges in die NBA wechseln würde. Trotzdem erklärte er in seiner Junior-Saison, dass er sich für den NBA-Draft anmelden würde. Am letzten Tag, um sich für den Draft abzumelden, zog er seine Bewerbung zurück und blieb in Arizona.

Nach der Collegesaison 2008/09 gab er bekannt, dass er sich zum zweiten Mal für den Draft anmelden würde.[1]

NBA[Bearbeiten]

Beim NBA-Draft 2009 wurde er von den Detroit Pistons an 44. Stelle gedraftet, also ausgewählt. Diese tradeten ihn allerdings noch in derselben Nacht zu den Houston Rockets. Am 23. Februar 2011 schaffte er eine Karrierebestleistung von 30 Punkten gegen die Cleveland Cavaliers. Die Rockets gewannen das Spiel mit 124:119.

Wegen des NBA-Lockouts zur Saison 2011/12 spielte er eine Zeit lang für Lokomotive Kuban Krasnodar.

Budinger war ein Teilnehmer beim NBA All-Star Weekend Slam Dunk Contest 2012.

In der Saison 2011/12 absolvierte Budinger 58 Spiele für die Houston Rockets und legte ähnliche Statistiken auf wie in seinen ersten beiden Jahren. Allerdings steigerte er seine Trefferquote bei Drei-Punkt-Würfen auf 40,2 %. Obwohl die Rockets die Saison mit einer positiven Bilanz von 34 Siegen und 32 Niederlagen beendeten, verpassten sie die Playoffs. Kurz vor der NBA-Draft 2012 tradeten die Rockets Budinger zu den Minnesota Timberwolves, die im Gegenzug ihren 18. Pick nach Houston schickten.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Who's in, who's out – Übersicht über den NBA-Draft 2009
  2. Trade zwischen Rockets und T'Wolves

Weblinks[Bearbeiten]