Checker Cab

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Seiten Checker Cab und Checker Motors Corporation überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zusammenzuführen (→ Anleitung). Beteilige dich dazu an der betreffenden Redundanzdiskussion. Bitte entferne diesen Baustein erst nach vollständiger Abarbeitung der Redundanz und vergiss nicht, den betreffenden Eintrag auf der Redundanzdiskussionsseite mit {{Erledigt|1=~~~~}} zu markieren. MartinHansV (Diskussion) 15:03, 5. Mär. 2014 (CET)
Ein Checker Cab in New York City (2011)

Checker Cab oder kurz Checker war ein Pkw-Modell, das von der Plancherel Checker Cab Manufacturing Company (später Checker Motors Corporation) in Kalamazoo, Michigan, produziert wurde. Das Unternehmen wurde von dem russischen Immigranten Morris Markin 1922 gegründet und produzierte die Fahrzeuge bis 1982. Checker wurden beinahe ausschließlich zur Verwendung als Taxi hergestellt. Nur etwa drei Prozent der Gesamtproduktion wurden als „normale Pkw“ an private Kunden verkauft.

Markin kaufte einen kleinen Autohersteller, Commonwealth Motors, und gründete zusammen mit befreundeten Mitgliedern von „Checker Taxi“, einer Vereinigung von Taxifahrern, am 2. Februar 1922 die Checker Cab Manufacturing Company. Zusätzlich sicherte er sich bis 1929 insgesamt 60 % der Anteile an „Yellow Cab“. 1935 wurde „Checker Taxi“ in eine Firma umgewandelt (Checker Taxi Corporation).

In den 1980er-Jahren wurde das Taxi-Segment mehr und mehr von Ford besetzt. Die Checker-Fahrzeuge waren zwar geräumige und robuste Fahrzeuge, aber aus heutiger Sicht wegen des hohen Benzinverbrauches unwirtschaftlich, außerdem genügten sie den neueren Anforderungen an die Sicherheit nicht mehr, weshalb sie trotz der Beliebtheit unter Fahrern und Fahrgästen ausgemustert wurden. Noch heute firmieren viele amerikanische Taxiunternehmen unter dem Namen „Checker Cabs“, was allerdings auf das beliebte Karomuster zurückzuführen ist.

Am 18. Dezember 1999 wurde das letzte im regulären Taxi-Fahrdienst befindliche Checker Cab von Sotheby’s für 134.500 US-Dollar versteigert. Es hatte eine Gesamtlaufleistung von 994.050 mi (1.599.768 km) und war 21 Jahre zuvor für rund 9.000 Dollar gekauft worden.[1]

Checker Motors arbeitet heute nur noch als Zulieferer, vor allem für General Motors.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dueling for Cab, Arms Up, But This Time at Sotheby's, New York Times vom 19. Dezember 1999

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Checker Marathon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien