Chelan River

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chelan River
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

BW

Daten
Gewässerkennzahl US1517649
Lage Chelan County in Washington (USA)
Flusssystem Columbia River
Abfluss über Columbia River → Pazifischer Ozean
Quelle Lake Chelan
47° 50′ 5″ N, 120° 0′ 43″ W47.834722222222-120.01194444444335
Quellhöhe 335 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung Columbia River47.808888888889-119.98416666667217Koordinaten: 47° 48′ 32″ N, 119° 59′ 3″ W
47° 48′ 32″ N, 119° 59′ 3″ W47.808888888889-119.98416666667217
Mündungshöhe 217 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen [1]
Höhenunterschied 118 m
Länge 6,5 km[2]
Einzugsgebiet 2393 km²[3]
Kleinstädte ChelanVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Der Chelan River ist ein Nebenfluss des Columbia Rivers im US-Bundesstaat Washington. Mit einer Länge von nur 6,5 km ist er der kürzeste Fluss in Washington.[2] Der Lake Chelan Dam befindet sich am Ursprung des Flusses, dem Abfluss des Lake Chelan. Hier wird fast die gesamte Abflussmenge in das Kraftwerk abgeleitet, das 6,3 km flussabwärts in der Nähe seiner Mündung liegt. Daher ist der Fluss fast immer nahezu trocken. Die Durchflussmenge wird direkt unterhalb des Kraftwerks gemessen, sodass die Ableitung des Wassers auf die Statistik keine Auswirkung hat.[3] Der Name des Flusses geht auf den Indianerstamm der Chelan zurück.

Lauf[Bearbeiten]

Der Chelan River hat seinen Ursprung am Abfluss des Lake Chelan in der Stadt Chelan, die am südlichen Ende des Sees liegt. Der Staudamm blockiert den Fluss. Unterhalb verläuft das meist trockene Flussbett über 6,3 km durch eine steile und felsige Schlucht, bevor der Fluss in der Nähe der Siedlung Chelan Falls in den Columbia mündet.[2] Die Fallleitung hat eine Länge von rund 3,5 km und eine Fallhöhe von 122 m. Das Lake Chelan Powerhouse befindet sich an der früheren Mündung des Flusses. Das abgeleitete Wasser treibt die Turbinen an und strömt dann bei Flussmeile 503,3 (810 km oberhalb der Mündung) in den Columbia.[3] Dieser Mündungskanal ist eigentlich des Columbia, hat aber aufgrund dessen Aufstauung durch den Rocky Reach Dam kein Gefälle.[2]

Wasserbau[Bearbeiten]

Obwohl der Lake Chelan ein natürlicher See ist, werden sein Wasserstand und die Abflussmenge durch den Lake Chelan Dam seit dessen Bau 1927 kontrolliert. Aufgrund des Staudamms ist das Flussbett fast immer trocken, nur gelegentlich strömt Wasser über den Überlauf in den eigentlichen Fluss, vor allem im Frühling und zu Beginn des Sommers, wenn die Schneeschmelze den Wasserstand des Sees ansteigen lässt. Das Flusswasser dient nicht nur ausschließlich der Energiegewinnung durch Wasserkraft, sondern auch zu Zwecken der Bewässerung und der Trinkwasserversorgung. In den Sommermonaten wird der Wasserstand am Lake Chelan auch zu Freizeitzwecken hoch gehalten.[3][2]

Aufgrund des starken Gefälles in der Schlucht des Chelan Rivers waren Wanderfische auch vor dem Bau des Staudammes nicht in der Lage, in den Lake Chelan zu gelangen. Im See und seinen Zuflüssen gibt es jedoch eine Reihe von Fischarten, die nicht wandern.[2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Chelan River (Englisch) In: Geographic Names Information System. United States Geological Survey. Abgerufen am 17. Dezember 2010.
  2. a b c d e f Lake Chelan Subbasin Plan, Northwest Power and Conservation Council
  3. a b c d Methow and Chelan River Basins and the Columbia River from Bridgeport to Wells Dam (PDF; 2,6 MB), Water Resource Data, Washington, 2005, United States Geological Survey. (Englisch)