Cheminot

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cheminot
Wappen von Cheminot
Cheminot (Frankreich)
Cheminot
Region Lothringen
Département Moselle
Arrondissement Metz-Campagne
Kanton Verny
Koordinaten 48° 57′ N, 6° 8′ O48.9469444444446.1391666666667190Koordinaten: 48° 57′ N, 6° 8′ O
Höhe 172–255 m
Fläche 11,50 km²
Einwohner 674 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 59 Einw./km²
Postleitzahl 57420
INSEE-Code

Kirche St. Mauritius

Cheminot ist eine französische Gemeinde mit 674 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Moselle in der Region Lothringen. Sie gehört zum Arrondissement Metz-Campagne und zum Kanton Verny.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde Cheminot liegt an der Seille, neun Kilometer nordöstlich von Pont-à-Mousson und etwa 20 Kilometer südlich von Metz. Im Westen und Süden grenzt das Gemeindegebiet an das Département Meurthe-et-Moselle.

Zu Cheminot gehören zwei weitere Ortsteile:

  • Longeville-lès-Cheminot, etwas nördlich gelegen (1916–18 Langendorf bei Kemnat bzw. 1940–44 Langendorf bei Kemmen) sowie
  • Marly-aux-Boix, noch etwas weiter nördlich gelegen.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort wurde 783 erstmals als villa Camenitum erwähnt und gehört seit 1552 zu Frankreich.

Im Ersten Weltkrieg trug er 1915–18 den verdeutschten Namen Kemnat. Im Zweiten Weltkrieg wurden von der deutschen Zivilverwaltung am 13. November 1940 sämtliche Einwohner vertrieben und bis zur Befreiung im Herbst 1944 einige deutsche Familien angesiedelt, während dieser Zeit hieß das Dorf Kemmen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 306 344 386 490 507 535 625

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Cheminot – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien