Chen Changxing

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chen Changxing

Chen Changxing (chinesisch 陳長興 / 陈长兴Pinyin Chén Chángxìng; * 1771; † 1853) war ein Mitglied der Chen-Familie in Chenjiagou, Henan, China, in der 14. Generation. Er fasste die von Chen Wangting überlieferten Formen des Chen-Stils der inneren Kampfkunst Taijiquan in den zwei Formen des "Alten Rahmens" Laojia zusammen.

Zu seiner Zeit lebte in der Chen-Familie ein Leibeigener namens Yang Luchan. Dieser interessierte sich für das von der Familie praktizierte Taijiquan und wurde schließlich von Chen Changxing als Schüler angenommen und so zum Begründer des Yang-Stils.

Literatur[Bearbeiten]

  • Ranné, N. (2008). Das moderne Taijiquan entsteht aus klassischen Wurzeln. Biographien von Chen Changxing und Yang Luchan. In J. Silberstorff (Hrsg.), Schiebende Hände: Die kämpferische Seite des Taijiquan. Lotus Press.
Chinesische Eigennamen Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Chinesischen. Chen ist hier somit der Familienname, Changxing ist der Vorname.