Chen Hong (Badminton)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chen Hong

Chen Hong (chinesisch 陈宏Pinyin Chén Hóng; * 28. November 1979 in der Provinz Fujian) ist ein chinesischer Badmintonspieler.

Chen spielte bei Olympia 2004 im Männereinzel und bezwang Kenneth Jonassen aus Dänemark und Lee Chong Wei aus Malaysia in den ersten beiden Runden. Im Viertelfinale unterlag Chen Shon Seung-mo aus Südkorea mit 10:15, 15:4, 15:10.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

Saison Veranstaltung Disziplin Platz
1996 Ten Days of Dawn Herreneinzel 1
1997 Junioren-Asienmeisterschaft Herreneinzel 1
1999 Taiwan Open Herreneinzel 5
1999 Weltmeisterschaft Herreneinzel 17
1999 Asienmeisterschaft Herreneinzel 1
1999 Swedish Open Herreneinzel 1
1999 Japan Open Herreneinzel 3
1999 Thailand Open Herreneinzel 3
2000 All England Herreneinzel 5
2000 Thailand Open Herreneinzel 5
2000 Dutch Open Herreneinzel 1
2001 China Open Herreneinzel 5
2001 Japan Open Herreneinzel 3
2001 Weltmeisterschaft Herreneinzel 3
2001 All England Herreneinzel 2
2002 Indonesia Open Herreneinzel 2
2002 Denmark Open Herreneinzel 1
2002 Singapur Open Herreneinzel 1
2002 China Open Herreneinzel 2
2002 Asienmeisterschaft Herreneinzel 3
2002 All England Herreneinzel 1
2003 Weltmeisterschaft Herreneinzel 5
2003 Malaysia Open Herreneinzel 1
2003 All England Herreneinzel 2
2003 Singapur Open Herreneinzel 1
2004 Olympia Herreneinzel 5
2005 All England Herreneinzel 1
2005 China Open Herreneinzel 1
2006 China Open Herreneinzel 1
2006 Denmark Open Herreneinzel 1
2006 Macau Open Herreneinzel 3
2006 Weltmeisterschaft Herreneinzel 3
2006 Thailand Open Herreneinzel 3
2007 Asienmeisterschaft Herreneinzel 2
2007 Thailand Open Herreneinzel 1

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Chen Hong – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien