Cheonan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Dieser Artikel handelt von der Ortschaft in Korea, zum gleichnamigen im März 2010 gesunkenen Marineschiff siehe Cheonan (PCC-772)
Cheonan
Koreanisches Alphabet: 천안시
Chinesische Schriftzeichen: 天安市
Revidierte Romanisierung: Cheonan-si
McCune-Reischauer: Ch'ŏnan-si
Basisdaten
Provinz: Chungcheongnam-do
Koordinaten: 36° 49′ N, 127° 10′ O36.816666666667127.16666666667Koordinaten: 36° 49′ N, 127° 10′ O
Fläche: 636,45 km²
Einwohner: 464.889 (Stand:  2004)
Bevölkerungsdichte: 730 Einwohner je km²
Gliederung: 5 eup, 8 myeon, 13 dong
Karte
Cheonan (Südkorea)
Cheonan
Cheonan
Cheonan auf der Karte von Südkorea.

Cheonan (kor. 천안) ist eine Stadt im Nordosten der südkoreanischen Provinz Chungcheongnam-do.

Sie liegt rund 85 km südlich der Hauptstadt Seoul, sowie nördlich der Großstadt Daejeon, an die es beide per Straße und Zug angebunden ist. Die normalen Züge der Gyeongbu-Linie halten an der Cheonan-Station, während der KTX an der Cheonan-Asan-Station hält. Trotz der Entfernung zu Seoul wurde die Stadt an dessen U-Bahn-Netz angeschlossen, die Linie 1 nahm im Januar 2005 den Betrieb auf. Daher wird sie manchmal schon zum Ballungsraum Seouls, Sudogwon, gezählt.

Im Norden befinden sich die Städte Pyeontaek und Anseong der Provinz Gyeonggi-do, im Osten die Landkreise Cheongwon und Jincheon der Provinz Chungcheongbuk-do, im Süden der Landkreis Yeon-gi und die Stadt Gongju, im Südwesten an den Kreis Yesan und im Westen an die Stadt Asan.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Beaverton, Vereinigte Staaten, seit 1989
  • China VolksrepublikVolksrepublik China Shijiazhuang, Volksrepublik China, seit 1997

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Cheonan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Blick auf Cheonan