Cheryl Carasik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Cheryl A. Carasik (* 1952) ist eine US-amerikanische Szenenbildnerin.

Leben[Bearbeiten]

Carasik begann ihre Filmkarriere 1985 als Filmausstatterin beim Actionfilm Zeit der Vergeltung. 1988 arbeitete sie, noch als Ausstatterin, erstmals mit Tim Burton an Beetlejuice zusammen. Burton engagierte sie Anfang der 1990er Jahre für zwei seiner Filme als Szenenbildnerin, Edward mit den Scherenhänden und Batmans Rückkehr. 1996 erhielt sie für das Filmdrama Little Princess von Regisseur Alfonso Cuarón ihre erste Nominierung für den Oscar, im darauf folgenden Jahr folgte die zweite Nominierung für die Filmkomödie The Birdcage – Ein Paradies für schrille Vögel. Im selben Jahr arbeitete sie erstmals mit Barry Sonnenfeld, der sie in der Folge für mehrere seiner Filme engagierte; darunter Men in Black und Lemony Snicket – Rätselhafte Ereignisse für die Carasik jeweils eine weitere Oscar-Nominierung erhielt. Mitte der 2000er Jahre wirkte sie an den Piratenfilmen Pirates of the Caribbean – Fluch der Karibik 2 und Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt mit und erhielt 2007 ihre fünfte Nominierung für den Oscar. Den Preis konnte sie jedoch nie entgegennehmen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1996: Oscar-Nominierung für Little Princess
  • 1997: Oscar-Nominierung für The Birdcage - Ein Paradies für schrille Vögel
  • 1998: Oscar-Nominierung für Men in Black
  • 2005: Oscar-Nominierung für Lemony Snicket - Rätselhafte Ereignisse
  • 2007: BAFTA-Nominierung für Pirates of the Caribbean - Fluch der Karibik 2
  • 2007: Oscar-Nominierung für Pirates of the Caribbean - Fluch der Karibik 2

Weblinks[Bearbeiten]