Cheshire (Massachusetts)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cheshire
Cheshire Reservoir, MA.jpg
Lage in Massachusetts
Cheshire ma highlight.png
Basisdaten
Gründung: 1766
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Massachusetts
County:

Berkshire County

Koordinaten: 42° 34′ N, 73° 10′ W42.561944444444-73.163333333333294Koordinaten: 42° 34′ N, 73° 10′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 3401 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 48,7 Einwohner je km²
Fläche: 71,4 km² (ca. 28 mi²)
davon 69,8 km² (ca. 27 mi²) Land
Höhe: 294 m
Postleitzahl: 01225
FIPS:

25-133345

GNIS-ID: 0618264

Cheshire ist eine Kleinstadt im Berkshire County im Westen des US-amerikanischen Bundesstaates Massachusetts.

Geographie[Bearbeiten]

Der Ort Cheshire liegt im Tal des Hoosic Rivers an einem Stausee zum Hochwasserschutz, umgeben vom Mount Greylock und vom North Mountain. Außerdem führt die der Appalachian Trail durch den Ort.

Geschichte[Bearbeiten]

Cheshire entstand 1766 und erlangte 1793 seine Unabhängigkeit. Der Ort wurde nach der nordwestenglischen Grafschaft Cheshire benannt. Bei der Wahl im Jahre 1793 war der Ort der einzige im gesamten County, der für Thomas Jefferson stimmte. Als Zeugnis der Unterstützung des neuen Präsidenten sandte der Ort ihm den 560 kg schweren Cheshire Mammoth Cheese, der mit sechs Pferden und über Wasser nach Washington, D.C. transportiert wurde. Die Industrie bestand zunächst aus Schmieden, Gerbereien sowie Säge- und Getreidemühlen. 1812 wurde eine Glasfabrik sowie 1827 eine Baumwollfabrik mit 14 wassergetriebenen Webmaschinen eröffnet. Heutzutage ist der Tourismus die Haupterwerbsquelle der Einwohner.

Verkehr[Bearbeiten]

Cheshire liegt an der New England Interstate Route 8, die von Norden nach Süden durch den Ort verläuft. Außerdem führt die Massachusetts State Route 116 im Nordosten durch den Ort.

Weblink[Bearbeiten]