Chevrolet Bruin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chevrolet / GMC
GMC Brigadier

GMC Brigadier

Bruin / Brigadier
Hersteller: General Motors
Verkaufsbezeichnung: Bruin
Brigadier
Produktionszeitraum: 1978–1988
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: Chevrolet Kodiak
GMC Topkick
Technische Daten
Motoren:

Der Chevrolet Bruin – auch verkauft als GMC Brigadier – war ein schwerer Lkw, den General Motors in den Modelljahren 1978 bis 1988 herstellte. Beide Modelle waren Hauben-Lkws und hatten die gleiche Fahrerkabine der 9500er-Serie, die 1966 eingeführt worden war. Diese Fahrerkabine war besser konstruiert als bei großen Lkws üblich, aber größer als die Fahrerkabine eines Pickups, wie sie in den gleichzeitig gefertigten Baureihen C40 – C65 verwendet wurden.

Es gab Dieselmotoren von Caterpillar, Cummins und Detroit Diesel zur Auswahl.

Bruin folgte dem Muster der „Frontier Beast“-Namen, die die größeren Chevrolet-Lkws erhielten, wie z. B. Bison (größer) und Kodiak (kleiner). Brigadier folgte dem Muster der militärischen Ränge-Namen, die GMCs große Lkws erhielten. Anders als der Chevrolet Titan / GMC Astro und der Chevrolet Bison / GMC General gab es für den Bruin / Brigadier im Chevrolet Kodiak / GMC Topkick / Isuzu H-Serie einen geeigneten Nachfolger.

Die GMC-Version war häufiger anzutreffen als die von Chevrolet.