Chevrolet Uplander

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chevrolet
Chevrolet Uplander LWB.jpg
Uplander
Produktionszeitraum: 2005–2008
Klasse: Van
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotoren:
3,5–3,9 Liter
(149–179 kW)
Länge: 4851–5189 mm
Breite: 1829 mm
Höhe: 1791–1829 mm
Radstand: 2870–3076 mm
Leergewicht: 1852–2107 kg
Vorgängermodell: Chevrolet Venture
Chevrolet Astro
Nachfolgemodell: Chevrolet Traverse

Der Chevrolet Uplander ist ein Van (engl. minivan) der Chevrolet-Division des US-amerikanischen Herstellers General Motors mit Front- oder Allradantrieb. Er wurde ausschließlich in Nordamerika angeboten. Er ersetzte die Modelle Venture und Astro. Der Uplander war eine Weiterentwicklung des Venture und wurde im Frühjahr 2005 eingeführt, dem letzten Produktionsjahr der Modelle Venture und Astro. Er baute auf der gleichen Plattform wie der Saturn Relay, der Buick Terraza, und der Pontiac Montana SV6.

Im Vergleich zum Venture wurde beim Uplander vor allem der Vorderwagen und die Motorhaube verlängert, um das Frontalcrashverhalten zu verbessern. Er wurde nahe Atlanta, der Hauptstadt des US-Bundesstaates Georgia, gebaut. Am 21. November 2005 gab GM bekannt, dass das Werk Ende 2008 geschlossen wird.

Zum Produktionsbeginn wurde der Uplander mit einem 3,5-Liter-V6 mit 149 kW und 298 Nm Drehmoment angeboten. Ein Jahr später folgte optional ein 3,9-Liter-V6 mit 179 kW und 332 Nm. 2007 wurden der Basismotor und die Allradvariante eingestellt; dafür wurde eine Flexifuel-Version eingeführt, die mit Ethanol und Benzin betrieben werden konnte. Einzige lieferbare Getriebeausführung war eine 4-Gang-Automatik.

Die Preisliste begann bei 22.320 USD (ca. 14.300 EUR). Der Uplander war mit kurzem und langem Radständ lieferbar.

Die Produktion des Uplander wurde Ende 2008 eingestellt, Nachfolger ist der Chevrolet Traverse.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Chevrolet Uplander – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien