Cheyenne Jackson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cheyenne Jackson (2009)

Cheyenne Jackson (* 12. Juli 1975 in Newport, Washington) ist ein US-amerikanischer Sänger, Schauspieler und Musicaldarsteller.

Biografie[Bearbeiten]

Film

Cheyenne Jacksons bislang bekannteste Filmrolle ist jene des US-amerikanischen Flugzeugpassagiers Mark Bingham in dem Oscar-nominierten Film Flug 93, der die Ereignisse des Fluges United 93 am 11. September 2001 nachzeichnet. Er erschien auch in dem Kurzfilm Curiosity.

Bühne

Weitaus bekannter ist Cheyenne Jacksons Arbeit als Musicaldarsteller am New Yorker Broadway. Jackson debütierte als Zweitbesetzung beider männlicher Hauptrollen in dem Tony-prämierten Musical Thoroughly Modern Millie. Bald darauf wurde er als Zweitbesetzung des Radames in Aida verpflichtet. Weiterhin spielte er die Rolle des Matthew in der Off-Broadway-Produktion von Altar Boyz. 2005 bekam er schließlich seine erste Hauptrolle am Broadway in der Musical-Hommage an Elvis Presley: All Shook Up. Seine Darstellung brachte ihm durchwegs gute Kritiken, sowie den Theatre World Award und zahlreiche Nominierungen der Drama League und der Outer Critics Circle Awards for Outstanding Lead Actor.[1]

Im Juni 2007, weniger als eine Woche vor der Erstaufführung, bekam Jackson die Hauptrolle als Sonny in der Broadway-Produktion Xanadu. Er übernahm die Rolle von James Carpinello, der sich bei den Proben des Rollschuh-Musicals verletzt hatte. Für seine Leistung in Xanadu erntete er erneut zahlreiche Nominierungen. Auch Xanadu selbst war mehrfach für den Tony nominiert, unter anderem als "Best New Musical".[2]

2008 spielte Jackson mit Jane Krakowski und Sean Hayes (Will & Grace) in der New Yorker Aufführung von Damn Yankees.

Auf regionaler Ebene spielte Jackson unter anderem Rollen in der West Side Story, The Most Happy Fella, Children of Eden, Hair, Carousel und der Rocky Horror Show.

Internet

Jackson trat wiederholt in so genannten Webisoden von Online-Serien auf. Beispielsweise in Cubby Bernstein (im Rahmen der Xanadu-Promotion) an der Seite von Nathan Lane, in Legally Brown und in der The [Title of Show] Show.

Persönliches[Bearbeiten]

Jackson bei einer Demonstration in New York für gleichgeschlechtliche Ehen (Mai 2009)

Jackson lebt offen homosexuell mit seinem Lebensgefährten in New York City.[3] Die beiden heirateten 2011 nach elf Jahren Beziehung. Ende Juli 2013 wurde bekannt, dass sich die beiden nach insgesamt 13 Jahren Beziehung getrennt haben.[4] Er ist ein Verfechter der Schwulen- und Lesbenrechte und setzt sich hierbei für zahlreiche AIDS-Stiftungen ein, unter anderem AMFAR und Broadway Cares/Equity Fights AIDS. 2008 wurde er zum (schwulen) Entertainer des Jahres vom Out Magazine gewählt.[5] Jackson hat väterlicherseits teilweise indianische Wurzeln, daher rührt auch sein Vorname.[6]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 2005: Curiosity
  • 2006: Flug 93 (United 93)
  • 2008: Family Practice (Fernsehfilm)
  • 2008: Lipstick Jungle (Fernsehserie, Folge 2x08 Chapter Fifteen: The Sisterhood of the Traveling Prada)
  • 2009: Alles Betty! (Ugly Betty, Fernsehserie, Folge 3x17 Sugar Daddy)
  • seit 2009: 30 Rock (Fernsehserie)
  • 2010: Hysteria
  • seit 2012: Local Talent (Fernsehserie)

Theaterauftritte[Bearbeiten]

Theater New York
Jahr Titel Rolle Theater
2008 Damn Yankees Joe Hardy New York City Center Encores!
2007 Xanadu Sonny Malone (Original) Helen Hayes Theatre
2006 The Agony and The Agony Chet Vineyard Theatre
2005 The 24 Hour Plays Kevin American Airlines Theatre
On the Twentieth Century "Life is Like a Train" Porter New Amsterdam Theater
All Shook Up Chad (Original) Palace Theatre
2004 Altar Boyz Matthew Puerto Rican Traveling Theatre
2003 Aida Radames (Zweitbesetzung) Palace Theater
2002 Thoroughly Modern Millie Jimmy Smith/ U/S Trevor Graydon (Zweitbesetzung) Marquis Theater
Weitere Theaterauftritte
Titel Rolle Theater
The Rocky Horror Show Rocky 5th Avenue Theatre, Seattle
Hair Berger 5th Avenue Theatre, Seattle
West Side Story Tony Village Theatre
Beowulf Beowulf Seattle Repertory Theatre
Damn Yankees Joe Hardy Civic Light Opera
Carousel Billy Civic Light Opera
South Pacific Lt. Cable Carousel Players

Quellen[Bearbeiten]

  1. Shaking up B'way. In: Variety, 28. März 2003. Abgerufen am 29. Januar 2007. 
  2. Andrew Gans: 2007-2008 Tony Nominations Announced; In the Heights Earns 13 Noms., Playbill.com. 13. Mai 2008. 
  3. Advocate:Cheyenne Stands Tall
  4. Lenka Hladikova: Full Circle: Cheyenne Jackson hat die Scheidung eingereicht. In: Serienjunkies.de. 2. August 2013. Abgerufen am 2. August 2013.
  5. Out Magazine 2008 Entertainer of the Year. In: Out, 1. Dezember 2008. Abgerufen am 14. November 2008. 
  6. The Advocate, Ausgabe 1006 (22. April, 2008).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Cheyenne Jackson – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien