Chiaki Kuriyama

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chiaki Kuriyama (2010)

Chiaki Kuriyama (jap. 栗山 千明 Kuriyama Chiaki; * 10. Oktober 1984 in Tsuchiura, Ibaraki) ist eine japanische Filmschauspielerin und Sängerin.

Ihr Auftritt als Takako Chigusa (#13) in Battle Royale brachte ihr die Aufmerksamkeit von Quentin Tarantino ein. Er besetzte sie in der Rolle der Gogo Yubari in Kill Bill, durch die sie außerhalb Japans bekannt wurde.

Drei ihrer Singles wurden als Titellieder von Anime verwendet – Ryūsei no Namida bei Kidō Senshi Gundam Unicorn, Kanōsei Gāru bei Yorinuki Gintama-san und Cold Finger Girl bei Level E –, sowie Tsukiyo no Shōzō als Titellied für das Dorama Himitsu Chōhōin Erika in dem sie die Hauptrolle spielte.

Filmografie[Bearbeiten]

Spielfilme
Fernsehen
  • 1999: Kowai dōwa
  • 1999: Eden's Bowy
  • 2000: Rokubanme no Sayoko
  • 2000: Multiple Personality Detective Psycho – Kazuhiko Amamiya Returns
  • 2001: R-17
  • 2006: Jyooubachi
  • 2006: Woman's Island
  • 2006: Kakure karakuri
  • 2007: Tokkyu Tanaka 3 Go
  • 2007: Hagetaka: Road to Rebirth
  • 2011-2012: Carnation als Natsu Yoshida
  • 2012: Ataru als Ebina Maiko
  • 2013-2014: American Horror Story: Coven als Yoko Nagasaki

Diskografie[Bearbeiten]

Single
Verkaufsdatum Titel Transkription Übersetzung Katalognummer Oricon-Platzierung
24.2.2010 流星のナミダ Ryūsei no Namida Sternschnuppenregen DFCL-1622 11
17.11.2010 可能性ガール Kanōsei Gāru Das Mädchen der Möglichkeit DFCL-1708 30
26.1.2011 コールドフィンガーガール Kōrudo Fingā Gāru Cold Finger Girl DFCL-1732 39
2.3.2011 おいしい季節/決定的三分間 Oishii Sekitsu / Ketteiteki Sanpunkan Leckere Jahreszeiten / Entscheidende drei Minuten DFCL-1759 / DFCL-1760 37
23.11.2011 月夜の肖像 Tsukiyo no Shōzō Bildnis einer Mondnacht DFCL-1814 62
Alben
Verkaufsdatum Titel Transkription Übersetzung Katalognummer Oricon-Platzierung
16.3.2011 CIRCUS   Zirkus DFCL-1763 19

Weblinks[Bearbeiten]