Chianciano Terme

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chianciano Terme
Wappen
Chianciano Terme (Italien)
Chianciano Terme
Staat: Italien
Region: Toskana
Provinz: Siena (SI)
Koordinaten: 43° 4′ N, 11° 50′ O43.06666666666711.833333333333475Koordinaten: 43° 4′ 0″ N, 11° 50′ 0″ O
Höhe: 475 m s.l.m.
Fläche: 36,52 km²
Einwohner: 6.886 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 189 Einw./km²
Postleitzahl: 53042
Vorwahl: 0578
ISTAT-Nummer: 052009
Volksbezeichnung: Chiancianesi
Schutzpatron: San Giovanni Battista (24. Juni)
Website: Gemeinde Chianciano Terme

Chianciano Terme ist ein Ort mit 6886 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012) in der Provinz Siena, Region Toskana in Italien.

Geografie[Bearbeiten]

miniatur

Der Ort erstreckt sich über 36,52 km². Er liegt ca. 50 km südöstlich von Siena und 90 km südöstlich von Florenz zwischen den Tälern der Chiana und dem Val d’Orcia. Die Nachbargemeinden sind Chiusi, Montepulciano, Pienza und Sarteano.

Verkehr[Bearbeiten]

Der Bahnhof Chiusi-Chianciano Terme liegt an der Bahnstrecke Florenz–Rom, die Teil der Eisenbahnachse Berlin–Palermo ist. Zudem verbindet er Siena und Empoli mit dieser Strecke. Auch der DB City Night Line CNL 484/5 Lupus von München nach Rom hält in Chiusi-Chianciano Terme.

Der Ort besitzt die Autobahnanschlussstelle Chiusi-Chianciano Terme, die Teil der A1 (Autostrada del Sole) ist.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Chiesa dell’Immacolata, Kirche, die 1475 auf den Mauern eines 1272 errichteten Krankenhauses entstand, damals noch unter dem Namen Santa Maria della Stella. Wurde 1555 im Konflikt von Siena mit Florenz zerstört und 1580 unter den Namen Chiesa della Morte wiederaufgebaut. Erhielt 1958 den aktuellen Namen und enthält das Fresko Madonna della Pace von Luca Signorelli.
  • Chiesa della Madonna della Rosa, zwischen 1585 und 1599 errichtete Kirche nach Plänen von Baldassarre Lanci.
  • Collegiata di San Giovanni Battista, im 13. Jahrhundert entstandene Kirche.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Chianciano Terme unterhält seit 2000 eine Partnerschaft mit der tschechischen Stadt Mariánské Lázně.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Chianciano Terme – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.