Chicago Board Options Exchange

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
CBOE Holdings, Inc.[1]
Rechtsform Incorporated
Gründung 1973
Sitz Chicago, Illinois
Leitung William J. Brodsky (Chairman & CEO)
Branche Banken und Börsen
Website www.cboe.com

Die Chicago Board Options Exchange (CBOE), in Chicago, ist eine der weltgrößten Options-Börsen mit einem jährlichen Handelsvolumen von über einer Milliarde Kontrakten.[2] CBOE bietet Optionen auf über 2200 Unternehmen, 22 Aktienindizes und 140 Exchange-traded funds (ETFs). Sie veröffentlicht täglich den weltweit beachteten CBOE Volatility Index (VIX), der die erwartete Schwankungsbreite des US-amerikanischen Aktienindex S&P 500 ausdrückt.

Die Börse wird von der Securities and Exchange Commission reguliert und wurde 1973 gegründet.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.cboe.com/AboutCBOE/AnnualReportArchive/AnnualReport2008.pdf
  2. http://www.cboe.com/AboutCBOE/ChooseCBOE.aspx
  3. http://www.cboe.com/AboutCBOE/History.aspx

Weblinks[Bearbeiten]