Chicagoland Speedway

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chicagoland Speedway
Keinlogo-schmal.svg

Adresse:
500 Speedway Blvd.,
Joliet,
Illinois 60433

Chicagoland Speedway (USA)
Red pog.svg
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Joliet, Illinois, USA
Chicagolandspeedway.jpg
Streckenart: permanente Rennstrecke
Eigentümer: Raceway Associates
Betreiber: Raceway Associates
Baukosten: 130 Mio. US-Dollar
Baubeginn: August 1991
Eröffnung: Juli 2001
Speedway-Oval
Tri-Oval
Chicagoland Speedway.PNG
Streckendaten
Wichtige
Veranstaltungen:
NASCAR Sprint Cup
LifeLock.com 400

NASCAR Nationwide Series
Dollar General 300

ARCA Racing Series

Streckenlänge: 2,414 km (1,5 mi)
Kurvenüberhöhung: Kurven: 18°
Start-Ziel-Gerade: 11°
Gegengerade: 5°
Zuschauerkapazität: 75.000
http://www.chicagolandspeedway.com

41.474722222222-88.056944444444Koordinaten: 41° 28′ 29″ N, 88° 3′ 25″ W

Chicagoland Speedway ist ein Speedway in Joliet im US-Bundesstaat Illinois, südwestlich von Chicago gelegen. Die Rennstrecke befindet sich ca. 55 km (36 Meilen) südlich des Stadtzentrums in unmittelbarer Nähe der Illinois Route 53 zwischen Joliet und Wilmington. Die Zuschauerkapazität beträgt 75.000 Plätze. Seit der Eröffnung im Jahre 2001 wurde er zu einem unerwarteten Anziehungspunkt für NASCAR- und Indy Racing League-Veranstaltungen, bei denen die Eintrittskarten oftmals bereits Monate im Voraus ausverkauft sind.

Die Indy Car Series auf dem Chicagoland Speedway

Obwohl es als einfaches Tri-Oval in Form eines „D“ gelistet wird, ist Chicagoland einzigartig als dass der Kurs eine einzige, durchgehende Kurve ist, da die Gegengeraden einen erkennbaren Bogen aufweist. Dies führt zu sehr hohen Durchschnittsgeschwindigkeiten, die fast an einen Superspeedway heranreichen. Auch führt diese Form bei den IndyCar-Rennen zu einem selbst für Ovalrennen extrem engen Feld, bei dem praktisch durchgehend in zwei oder drei Linien nebeneinander gefahren wird und in dem sich niemand absetzen kann.

Geschichte[Bearbeiten]

Zwischen 1999 und dem Jahr 2000 entstand der Chicagoland Speedway neben dem älteren Route 66 Raceway. Die Eröffnung fand im Jahre 2001 mit Rennen des NASCAR Winston Cup, der NASCAR Nationwide Series, der ARCA Racing Series und der Indy Racing League statt. Weiter war die IROC-Serie ebenfalls auf dem Speedway zu Gast.

Rekorde[Bearbeiten]

NASCAR
  • NASCAR Sprint Cup Qualifying: Jimmie Johnson, 28,701 s (188,147 mph), 2005
  • NASCAR Sprint Cup Rennen (400 Meilen): Kevin Harvick, 2:55:37 (136,832 mph), 14. Juli 2002
  • NASCAR Nationwide Series Qualifying: Ryan Newman, 28.964 s (186,438 mph), 2005
  • NASCAR Nationwide Series Rennen (300 Meilen): Kevin Harvick, 2:18:06 (130,340 mph), 9. Juli 2005
IndyCar
  • Qualifikation: Richie Hearn, 24,521s (223,159 mph), 6. September 2003
  • Rennen (300 Meilen): Dan Wheldon, 1:33:37 (194,828 mph), 10. September 2006

Weblinks[Bearbeiten]