Chico Serra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chico Serra
Chico Serra 2007
Automobil-/Formel-1-Weltmeisterschaft
Nation: BrasilienBrasilien Brasilien
Erster Start: Großer Preis der USA 1981
Letzter Start: Großer Preis von Monaco 1983
Konstrukteure
1981-1982 Fittipaldi · 1983 Arrows
Statistik
WM-Bilanz: WM-26. (1982)
Starts Siege Poles SR
18
WM-Punkte: 1
Podestplätze:
Führungsrunden: — über 0 km
Vorlage:Infobox Formel-1-Fahrer/Wartung/Alte Parameter

Francisco „Chico“ Serra (* 3. Februar 1957 in São Paulo) ist ein brasilianischer Autorennfahrer.

Seine internationale Karriere begann 1977 in England, als er den Formel-Ford-Titel gewann. 1978 wurde er hinter Nelson Piquet und Derek Warwick Dritter in der britischen Formel-3-Meisterschaft. Im Jahre 1979 konnte er den ersten Platz in der Meisterschaft dieser Klasse belegen.

Nach einem Jahr in der Formel 2 begann er im Jahr 1981 beim Fittpaldi-Automotive-Teams als Teampartner von Keke Rosberg in der Formel 1. Der große Erfolg blieb mit nur einem WM-Punkt (6. Platz in Belgien) aus. 1982 war er alleiniger Fahrer des Fittipaldi-Teams. Nachdem er in der WM-Wertung nur den 26. Platz belegte, wechselte er 1983 zu Arrows, wo er bereits nach vier Rennen seinen Platz räumen musste. Chico Serra fuhr insgesamt 18 Grand Prix.

Nach seinem gescheiterten Versuch, in der Formel 1 Fuß zu fassen, kehrte er nach Brasilien zurück, um dort an nationalen Tourenwagenmeisterschaften teilzunehmen. Er konnte die nationalen brasilianischen Stock-Car-Meisterschaften der Jahre 1999, 2000 und 2001 für sich entscheiden.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Chico Serra – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien