Chief Bender

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chief Bender
Charles Albert Bender 1910.jpg
Pitcher
Geboren am: 5. Mai 1884
Brainerd, Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Gestorben am: 22. Mai 1954
Philadelphia, Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Schlug: Rechts Warf: Rechts 
Debüt in der Major League Baseball
20. August 1903 bei den Philadelphia Athletics
Letzter MLB-Einsatz
21. Juli 1925 bei den Chicago White Sox
MLB-Statistiken
(bis Karriereende)
Win–Loss     212–127
Earned Run Average     2,46
Strikeouts     1.711
Shutouts     40
Teams
Auszeichnungen
Mitglied der
☆☆☆Baseball Hall of Fame☆☆☆
Aufgenommen      1953
Besondere Auswahl     Veteran's Committee

Charles Albert „Chief“ Bender (* 5. Mai 1884 in Brainerd, Minnesota; † 22. Mai 1954 in Philadelphia, Pennsylvania) war ein US-amerikanischer Baseballspieler in der Major League Baseball.

Biografie[Bearbeiten]

Charles Albert Bender wurde 1884 in Brainerd, Minnesota als Mitglied des Stammes der Ojibwa geboren. Er absolvierte die Carlisle Indian Industrial School und begann nach seinem Abschluss eine Karriere als Pitcher in der American League. Sein Debüt gab Bender am 20. April 1903 bei den Philadelphia Athletics. Bereits 1905 konnte er mit den Athletics den ersten Titel in der American League gewinnen. In der World Series gegen die New York Giants konnte er im zweiten Spiel einen 3:0-Erfolg für sich verbuchen, allerdings war dies der einzige Erfolg seines Teams.

Am 12. Mai 1910 warf Bender einen No-Hitter gegen die Cleveland Naps. Im gleichen Jahr gewannen die A's den Titel in der American League und siegten auch in der World Series gegen die Chicago Cubs. 1911 wiederholte Bender seine Titelsammlung mit Philadelphia. In der World Series gegen die New York Giants warf er drei komplette Spiele. 1913 gelang ihm der dritte Triumph ebenfalls gegen die Giants. In seiner letzten World Series 1914 unterliegen die Athletics den Boston Braves.

1915 wechselte Bender zu den Baltimore Terrapins in der Federal League. Nach dem Ende dieser Liga schloss er sich dem Stadtrivalen der A's, den Philadelphia Phillies in der National League an. 1918 verließ er den Baseballsport wegen des Ersten Weltkrieges. Nach dessen Ende kehrte er als Coach zu den Chicago White Sox zurück, bei denen er am 21. Juli 1925 ein letztes Spiel bestritt.

Heimisch war er allerdings bei den Philadelphia Athletics, denen er von 1926 bis 1950 unter Connie Mack in verschiedenen Positionen verbunden blieb.

Aufgrund seiner indianischen Abstammung hatte Bender während seiner ganzen Karriere mit Diskriminierungen zu kämpfen.

1953 wurde er durch das Veterans Committee in die Baseball Hall of Fame aufgenommen. Ein Jahr später verstarb er im Alter von 70 Jahren.

Seine Stationen als Spieler[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Charles Albert Bender – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien