Chief Secretary for Ireland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Der Chief Secretary (irisch Príomh-Rúnaí) war eine Schlüsselperson der britischen Verwaltung in Irland. Formell war er die Nummer zwei in der Verwaltung des Lord Lieutenant, praktisch saß aber oft der Chief Secretary im britischen Kabinett und nicht der formell höher gestellte Lord Lieutenant.

Das Amt wurde 1922 abgeschafft und die Kompetenzen dem President of the Executive Council of the Irish Free State (heute Taoiseach) übertragen.