Chiefs de Laval

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chiefs de Laval
Logo der Chiefs de Laval
Gründung 1998
Auflösung 2005
Geschichte Gladiateurs de ville des Laurentides
1996 – 1997
Chiefs de Sainte-Thérèse
1997 – 1998
Chiefs de Laval
1998 – 2005
Summum-Chiefs de Laval
2005 – 2006
Summum-Chiefs de Saint-Jean-sur-Richelieu
2006 – 2008
98.3 FM de Saguenay
2008 – 2009
Marquis de Saguenay
2009 – 2012
Marquis de Jonquière
seit 2012
Standort Laval, Québec
Liga Ligue Nord-Américaine de Hockey
Coupe Canam 2001/02, 2002/03

Die Chiefs de Laval (englisch Laval Chiefs) waren eine kanadische Eishockeymannschaft aus Laval, Québec. Das Team spielte von 1998 bis 2005 in der Ligue Nord-Américaine de Hockey.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Franchise der Chiefs de Sainte-Thérèse aus der Québec Semi-Pro Hockey League wurde 1998 nach Laval umgesiedelt und in Chiefs de Laval umbenannt. Die Chiefs de Laval spielten insgesamt sieben Jahre in der Liga, die 2004 aufgrund der zunehmenden Professionalisierung ihrer Teilnehmer in Ligue Nord-Américaine de Hockey umbenannt wurde. In den Spielzeiten 2001/02 und 2002/03 konnte die Mannschaft jeweils die Coupe Futura gewinnen. Nachdem in ihren letzten beiden Jahren der sportliche Erfolg ausblieb wurde das Franchise vor der Saison 2005/06 an die Firma Genex Communications verkauft und in Summum-Chiefs de Laval umbenannt. Ein Jahr später wurde das Team nach Saint-Jean-sur-Richelieu umgesiedelt.

Bekannte Spieler[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]