Childrens Hospital Los Angeles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Vorlage:Infobox_Krankenhaus/Träger_fehltVorlage:Infobox_Krankenhaus/Mitarbeiter_fehltVorlage:Infobox_Krankenhaus/Ärzte_fehlt

Childrens Hospital Los Angeles
Logo
Ort Los Angeles
Bundesland Kalifornien
Staat Vereinigte Staaten
Koordinaten 34° 5′ 51,1″ N, 118° 17′ 26″ W34.097515229722-118.29056203361Koordinaten: 34° 5′ 51,1″ N, 118° 17′ 26″ W
President and Chief Executive Officer Richard D. Cordova
Versorgungsstufe Schwerpunktkrankenhaus, Perinatalzentrum
Betten 286
Fachgebiete Pädiatrie, Neonatologie
Gründung 1901
Website http://www.chla.org/

Das Childrens Hospital Los Angeles (Los Angeles, Kalifornien, Vereinigte Staaten) ist ein akademisches Kinderkrankenzentrum, in dem jährlich mehr als 93.000 Kinder versorgt und behandelt werden. Das Krankenhaus ist international führend in der Gentherapie bei genetisch bedingten Erkrankungen.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Childrens Hospital Los Angeles wurde am 1. April 1901 gegründet und war eingebunden in die Children's Hospital Society Los Angeles. Zu Beginn bestand es aus lediglich zwei Räumen mit insgesamt vier Betten und einer jährlichen Patientenzahl von 14 Kindern. Bereits vier Jahre später im Jahre 1905 waren es jedoch schon mehr 225 Patienten im Jahr.1907 wurde das Krankenhaus finanziell von der derzeitigen Leiterin Mrs. Albert C. Crutscher finanziell unterstützt, sodass es am 7. Februar 1914 von Präsident Woodrow Wilson unter dem heutigen Namen neueröffnet und eine Schule für Krankenschwestern hinzugefügt wurde. Im Laufe der Jahre wurden immer mehr Gebäude hinzugefügt und erneuert, sodass sich 1948 die Anzahl der Betten auf 365 belief.

1980 wurde die Pediatic Intensive Care Unit (PICU)mit 36 Betten dem Krankenhaus hinzugefügt und gewährleistete somit die beste medizinische Versorgung der Kinder. Zudem war die Pediatric Intensive Care Unit zu jenem Zeitpunkt die größte im Westen der USA. Am 19. März 1999 folgte die Grundsteinlegung für das neue Marion and John E. Anderson Building und das Burtie Green Bettingen Surgery Center, welche beide am 18. Mai 2001 eingeweiht und eröffnet wurden. Am 14. Juni 2006 gelang es einem medizinischen Team von fast 80 Personen, die Siamesischen Zwillinge Regina und Renata, die an der Hüfte miteinander verbunden waren, erfolgreich zu trennen. Hierbei mussten zahlreiche Organe rekonstruiert werden. Mit dieser Operation gelang dem Ärzteteam die erfolgreiche Trennung der schwierigsten und kompliziertesten Verwachsung bei Siamesischen Zwillingen.

Abteilungen[Bearbeiten]

  • Kinder- und Jugendmedizin
  • Kinderanästhesie
  • Kinderkardiologie
  • Kinderdermatologie
  • Kinderärztliche Notfallambulanz
  • Kindergastroenterologie
  • Kinderhämatologie/ -onkologie
  • Neonatologie
  • Kinderneurologie
  • Kindernephrologie
  • Kinderchirurgie
  • Kinderradiologie
  • Kinderurologie
  • Kinderrheumatologie

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Jahr Auszeichnung
2007 Hospital of Choice Award
2008 Magnet Recognition for Excellence in Nursing
2009 Beacon Award for Critical Care Excellence
Leapfrog "Top Hospital" Award
2010 U.S. News - Best Children's Hospitals

Weblinks[Bearbeiten]