Chilenische Steineibe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chilenische Steineibe
Blätter und männliche Zapfen von Podocarpus nubigenus.

Blätter und männliche Zapfen von Podocarpus nubigenus.

Systematik
Ordnung: Koniferen (Coniferales)
Familie: Steineibengewächse (Podocarpaceae)
Gattung: Steineiben (Podocarpus)
Untergattung: Podocarpus
Sektion: Australis
Art: Chilenische Steineibe
Wissenschaftlicher Name
Podocarpus nubigenus
Lindl.

Die Chilenische Steineibe (Podocarpus nubigenus, Syn.: Nageia nubigena (Lindl.) F.Muell., P. nubicola Makoy ex Henk & Hochst, P. nubigena Lindl.), auch Küsten-Steineibe genannt, ist eine Pflanzenart in der Familie der Steineibengewächse (Podocarpaceae). Diese Art ist in Chile und südwärts bis Patagonien beheimatet und wächst in einem sehr feuchten, wolkenverhangenen Gebiet besonders im Valdivianischen Regenwald.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Chilenische Steineibe ist ein immergrüner, langsam wachsender Strauch oder Baum, der Wuchshöhen von 25 m und Stammdurchmesser 2 m erreichen kann. Die wechselständig und spiralig an kräftigen Zweigen stehenden Laubblätter sind scharf zugespitzt, 1,5 bis 5 cm lang und 0,2 bis 0,4 cm breit. Die männlichen Zapfen sind 1,5 bis 2,5 cm lang mit einem Durchmesser von 0,3 cm. Die nussähnlichen, eiförmigen Samen sind 8 bis 9 × 6 bis 7 mm und sitzen auf einem fleischigen Arillus.

Das gelbliche Holz ist von guter Qualität.

Quellen[Bearbeiten]

  • Christopher J. Earle: Podocarpus nubigenus. In: The Gymnosperm Database. 12. Dezember 2010, abgerufen am 31. Oktober 2011 (englisch).
  • Podocarpus nubigenus. In: Enciclopedia de la Flora Chilena. Abgerufen am 31. Oktober 2011 (spanisch).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Chilenische Steineibe (Podocarpus nubigenus) – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien
  • Podocarpus nubigenus. Plants For A Future, abgerufen am 31. Oktober 2011 (englisch).
  • Podocarpus nubigenus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.2. Eingestellt von: Gardner, M., 2011. Abgerufen am 29. November 2013