Chinesische Ozean-Universität

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

中国海洋大学 (Chinesische Ozean-Universität)
Motto Ocean Embraces Streams All; Exploring Promises Reaching Far
Gründung 1924
Trägerschaft Volksrepublik China
Ort Qingdao
Staat China
Präsident WU Dexing
Studenten ca. 20000
Website www.ouc.edu.cn
Laoshan-Campus

Die Chinesische Ozean-Universität (in chinesischen Kurzzeichen: 中国海洋大学; Pinyin: Zhōngguó Haìyáng Dàxué, lokale Kurzbezeichnung: 海大 oder Haìdà) ist vor allem bekannt für ihre Meereswissenschaften und Fischereiwissenschaften. Neben diesen Kernkompetenzen deckt sie die Bereiche Ingenieurwissenschaften, Wirtschaft, Recht, Landwirtschaft, Literatur, Sprache (auch Deutsch), Medizin, Pharmazie und Philosophie ab. Sie ist eine der chinesischen Schlüsseluniversitäten und direkt dem Bildungsministerium der Volksrepublik China unterstellt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Universität wurde 1924 als private Einrichtung gegründet. Nach der Gründung der "Ozean-Hochschule Shandong" (山东海洋学院) im Jahre 1959 wurde sie 1960 eine der chinesischen Schlüsseluniversitäten. Im Januar 1988 wurde sie umbenannt in Ozean-Universität Qingdao, im Oktober 2002 bekam sie ihren heutigen Namen.

Lage[Bearbeiten]

Der älteste Campus ist der Yushan-Campus in der Altstadt von Qingdao in der ehemaligen deutschen Bismarck-Kaserne. Ein moderner Campus, der Fushan-Campus, befindet sich im Osten der Stadt. 2006 wurde der Laoshan-Campus im gleichnamigen Stadtteil gegründet.

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]