Chino XL

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chino XL (2012)

Chino XL (* 8. April 1971 in der Bronx, New York; eigentlicher Name Derek Barbosa) ist ein US-amerikanischer Rapper. Er ist bekannt für seine Battlerap-Fähigkeiten und durch eine Auseinandersetzung (East Coast vs. West Coast) mit 2Pac.

Karriere[Bearbeiten]

Aufgewachsen ist Derek Barbosa in East Orange, New Jersey. Nach der Entstehung der Gruppe Art of Origin wurde Chino XL im Alter von 16 Jahren von American Recordings, der Plattenfirma des bedeutenden Musikproduzenten Rick Rubin, unter Vertrag genommen. Er veröffentlichte 1996 sein erstes Album Here to Save You All, welches positive Kritiken und außerdem Airplay im Radio und MTV erhielt. Obwohl das Album stilistisch mehr einen Underground-Hip-Hop Flair hatte, erhielt Chino XL größere Aufmerksamkeit wegen einer kleineren Auseinandersetzung mit 2Pac. Diese entstand in seinem Lied Riiiot mit der Zeile „by this industry, I’m trying not to get fucked like 2Pac in jail“ („ich werde mich von dieser Industrie nicht wie 2Pac im Knast ficken lassen“), worauf 2Pac Chino XL kurz am Ende seines bekannten Dissliedes Hit 'Em Up auf negative Weise erwähnt. Chino XL beantwortete dies mit einem Freestyle in einer Radiosendung. Da 2Pac kurz darauf verstorben ist, konnte der Beef nicht beigelegt werden. Chino XL erklärte, dass er Tupac höchsten Respekt entgegenbringt und sein Satz, der als Auslöser des Beefs gilt, nur als Metapher gedacht war.

Nach einer langen Inaktivität, in der er begann sich der Schauspielerei zu widmen, veröffentlichte er 2001 sein zweites Album I Told You So. Dieses war viel mehr Battle-Rap orientiert als sein Debüt-Album und wurde auch kommerzieller produziert. Obwohl es gute Kritik erhielt, verkaufte es sich wegen schlechter Promotion kaum.

Nach mehrmaligen Verschiebungen veröffentlichte er 2006 sein drittes Album Poison Pen, auf welchem unter anderem auch Killah Priest, The Beatnuts und Proof von D12 zu hören sind.

Anfang 2007 erschien ein Kollaborationsalbum mit Playalitical namens Something Sacred.

Diskographie[Bearbeiten]

Album Informationen
Here to Save You All
  • Veröffentlicht: 9. April 1996
  • Billboard 200 chart position: -
  • R&B/Hip-Hop chart position: #56
  • Singles: "No Complex"/"Waiting to Exhale", "Thousands"/"Freestyle Rhymes", "Kreep", "Rise", "Deliver"
I Told You So
  • Veröffentlicht: 21. August 2001
  • Billboard 200 chart position: -
  • R&B/Hip-Hop chart position: #98
  • Singles: "Last Laugh" (feat. B-Real), "Let 'Em Live", "What You Got"
Poison Pen
  • Veröffentlicht: 21. März 2006
  • Billboard 200 chart position: -
  • R&B/Hip-Hop chart position: -
  • Singles:
The Warning: Hosted by King Tech (Mixtape)
  • Veröffentlicht: 2007
  • Billboard 200 chart position:
  • R&B/Hip-Hop chart position:
  • Singles: "Don't Run From Me"/"Warning"
Chino XL & Playalitical "Something Sacred"
  • Veröffentlicht: Juli 2007
  • Billboard 200 chart position: -
  • R&B/Hip-Hop chart position:
  • Singles: "Chow Down"

Weblinks[Bearbeiten]