Chip Ganassi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chip Ganassi (vorn), 2006

Floyd „Chip“ Ganassi (* 24. Mai 1958 in Pittsburgh, Pennsylvania) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Rennfahrer und heute Besitzer eines Rennteams.

Karriere[Bearbeiten]

Ganassi stieg 1981 als Fahrer in die Champ-Car-Serie ein und nahm fünfmal am 500-Meilen-Rennen von Indianapolis teil, wo er als bestes Ergebnis 1983 den achten Platz belegen konnte.

Nachdem seine aktive Karriere durch eine Verletzung beendet wurde, kaufte sich Ganassi 1988 in das Team von Pat Patrick ein. Einige Jahre später gründete er mit dem Hauptsponsor Target sein eigenes Team Chip Ganassi Racing, mit dem er in der NASCAR, der Indy Racing League und bei den Champ Cars antritt.

Ganassi hat sich in der internationalen Motorsportszene einen Namen als Entdecker vielversprechender Talente gemacht. So feierte er z. B. in der Champ-Car-Serie mit den Rookies Alex Zanardi, Juan Pablo Montoya oder Bruno Junqueira große Erfolge.

Sonstiges[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Platzierungen beim Indy 500 als Fahrer[Bearbeiten]

Jahr Chassis Motor Training Rennen
1982 Wildcat Cosworth 11. 15.
1983 Wildcat Cosworth 16. 8.
1984 March Cosworth 22. 28.
1985 March Cosworth 25. 22.
1986 March Cosworth 25. 21.

Le-Mans-Ergebnisse[Bearbeiten]

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1987 SchweizSchweiz Kouros Racing Sauber C9 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Johnny Dumfries NeuseelandNeuseeland Mike Thackwell Ausfall Getriebeschaden

Weblinks[Bearbeiten]