Chitina (Alaska)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chitina
Chitina (Alaska)
Chitina
Chitina
Lage in Alaska
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Alaska
Borough:

Valdez-Cordova Census Area

Koordinaten: 61° 31′ N, 144° 26′ W61.515-144.43805555556205Koordinaten: 61° 31′ N, 144° 26′ W
Zeitzone: Alaska (UTC−9/−8)
Einwohner: 123 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 0,6 Einwohner je km²
Fläche: 248 km² (ca. 96 mi²)
davon 219,2 km² (ca. 85 mi²) Land
Höhe: 205 m
Vorwahl: +1 907
FIPS:

02-14110

GNIS-ID: 1400337

Chitina ist ein census-designated place im Valdez-Cordova Census Area von Alaska. Die Ortschaft liegt am Edgerton Highway an der Mündung des Chitina Rivers in den Copper River. Copper Center liegt 85 km und Glennallen 106 km nordwestlich. Östlich, auf der gegenüberliegenden Seite des Copper Rivers, grenzt der Wrangell-St.-Elias-Nationalpark an. Die McCarthy Road, eine von zwei Straßen in den Park, beginnt bei Chitina.

Geschichte[Bearbeiten]

Lachsfanggeräte am Copper River bei Chitina

Athabasken leben seit bis zu 7000 Jahren in der Region. Südlich und östlich der Siedlung gibt es archäologische Fundstellen. Ende des 19. Jahrhunderts führten Kupferfunde im nördlichen Tal des Chitina Rivers Minenarbeiter in die Gegend. Der Bau der Copper River and Northwestern Railway machte Chitina 1914 zu einer florierenden Ortschaft. Fast ganz Chitina war im Besitz von Otto Adrian Nelson, einem Vermessungsingenieur der Kennicott-Minen. Er versorgte die Ortschaft mit durch Wasserkraft gewonnener elektrischer Energie.

Nach der Schließung der Kupferminen 1938 verließen fast alle Einwohner den Ort. Chitina verkam nahezu zu einer Geisterstadt. Die Trasse der Eisenbahn wurde ab 1945 in eine Straße, den Copper River Highway, umgebaut. Die Arbeiten wurden jedoch 1964 nach dem Einsturz der Million Dollar Bridge eingestellt, bevor der Highway Chitina erreicht hatte. Die McCarthy Road, ebenfalls auf der ehemaligen Bahntrasse gebaut, führt von Chitina in den Nationalpark nach Kennicott. Heute ist der Ort eine beliebte Anlaufstelle für Lachsangler.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Chitina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien