Chiuta-See

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chiuta-See

BW

Geographische Lage Malawi, Mosambik
Zuflüsse Lifune, Chifundu, Mpili
Abfluss Lugenda (zeitweise)
Städte am Ufer keine
Daten
Koordinaten 14° 49′ 3″ S, 35° 51′ 14″ O-14.81737062027835.853881835833620Koordinaten: 14° 49′ 3″ S, 35° 51′ 14″ O
Chiuta-See (Malawi)
Chiuta-See
Höhe über Meeresspiegel 620 m
Fläche ca. 25–200 km²dep1f5
Mittlere Tiefe 3–5 mf11

Der Chiuta-See ist ein zur Provinz Niassa, Mosambik und zum größeren Anteil zum Distrikt Machinga, Malawi gehörender flacher See 20 Kilometer nördlich des Chilwa-Sees.

Bei höchstem Wasserstand hat der 3–13 km breite und 64 km lange See eine Ausdehnung von über 200 km², von denen Mosambik einen Anteil von 49 km² hat. Es wird vermutet, dass im Pleistozän eine Verbindung mit dem Chilwa-See bestand, von dem wahrscheinlich bis heute unter bis zehn Meter hohem Sand ein unterirdischer Zufluss besteht. Nach Norden ist der Chiuta-See bei hohem Wasserstand durch eine sumpfige Enge mit dem ebenso fischreichen länglichen Amaramba-See verbunden, von dem der Lugenda abfließt. Im See gibt es einige kleine Inseln.

Quellen[Bearbeiten]