Chlotrudis Awards/Bestes Originaldrehbuch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Seit 1998 wird bei den Chlotrudis Awards das Beste Drehbuch, seit 2001 das Beste Originaldrehbuch bzw. dessen AutorIn geehrt.

Statistik
Am häufigsten honorierter Drehbuchautor Es konnte noch niemand zweimal gewinnen.
Am häufigsten nominierter Drehbuchautor David Gordon Green (drei Nominierungen)
Am häufigsten nominierter Drehbuchautor ohne Sieg David Gordon Green (drei Nominierungen)

Ausgezeichnete Drehbuchautoren[Bearbeiten]

Jahr Preisträger Film Weitere Nominierte
1998 Brian Helgeland und Curtis Hanson L.A. Confidential Paul Attanasio für Donnie Brasco
Ben Affleck und Matt Damon für Good Will Hunting
Tom Jankiewicz, D. V. Vincentis, Steve Pink und John Cusack für Grosse Pointe Blank
Paula Milne für Hollow Reed
Bart Freundlich für The Myth of Fingerprints
1999 Todd Solondz Happiness Vincenzo Cerami und Roberto Benigni für Das Leben ist schön
David Mamet für Die unsichtbare Falle
Andrew Niccol für Die Truman Show
Marc Norman und Tom Stoppard für Shakespeare in Love
Don Roos für The Opposite of Sex – Das Gegenteil von Sex
2000 Charlie Kaufman Being John Malkovich Alan Ball für American Beauty
Alexander Payne und Jim Taylor für Election
David Cronenberg für eXistenZ
Brad Bird und Tim McCanlies für Der Gigant aus dem All
Don McKellar für Last Night
Patricia Rozema für Mansfield Park
Wes Anderson und Owen Wilson für Rushmore
M. Night Shyamalan für The Sixth Sense
2001 Mike White Chuck & Buck Majid Majidi für Die Farben des Paradieses
Jeremy Podeswa für The Five Senses
David Gordon Green für George Washington
Eric Mendelsohn für Judy Berlin
David Mamet für State and Main
Woody Allen für Sweet and Lowdown
Ken Lonergan für You Can Count on Me
2002 David Lynch

Publikumspreis: David Lynch
Mulholland Drive – Straße der Finsternis

Mulholland Drive – Straße der Finsternis
Guillermo Arriaga für Amores Perros
Wong Kar-Wai für In the Mood for Love
Jim McKay für Our Song
Richard Linklater für Waking Life
Edward Yang für Yi Yi – A One and a Two
2003 Richard Kelly

Publikumspreis: Charlie Kaufman und Donald Kaufman
Donnie Darko

Adaption.
Todd Haynes für Dem Himmel so fern
Nicole Holofcener für Lovely & Amazing
Jill Sprecher und Karen Sprecher für Thirteen Conversations About One Thing
Alfonso Cuarón und Carlos Cuarón für Y Tu Mamá También – Lust for Life
2004 Sofia Coppola Lost in Translation Alex Garland für 28 Days Later
David Gordon Green und Paul Schneider für All the Real Girls
Gordy Hoffman für Love Liza
Aki Kaurismäki für Der Mann ohne Vergangenheit
Thomas McCarthy für Station Agent
2005 Lucas Belvaux Trilogie: Après la vie – Nach dem Leben Lars von Trier für Dogville
Joshua Marston für Maria voll der Gnade
Simon Pegg und Edgar Wright für Shaun of the Dead
Lindgard Jervey, Joe Conway und David Gordon Green für Undertow
Mike Leigh für Vera Drake
Lone Scherfig und Anders Thomas Jensen für Wilbur Wants to Kill Himself
2006 Miranda July Me and You and Everyone We Know Kim Ki-duk für Bin-jip
Sandro Petraglia und Stefano Rulli für Die besten Jahre
Noah Baumbach für Der Tintenfisch und der Wal
Daniel MacIvor für Wilby Wonderful
2007 Nick Cave The Proposition – Tödliches Angebot Michael Haneke für Caché
Joanathan Raymond und Kelly Reichardt für Old Joy
Bernd Lange für Requiem
Jeff Stanzler für Sorry, Haters
2008 Florian Henckel von Donnersmarck Das Leben der Anderen Hal Hartley für Fay Grim
Emanuele Crialese für Golden Door
Diablo Cody für Juno
Kôsuke Mukai, Wakako Miyashita und Nobuhiro Yamashita für Linda Linda Linda
2009 Cristian Mungiu 4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage Mike Leigh für Happy-Go-Lucky
Martin McDonagh für Brügge sehen… und sterben?
Philippe Claudel für So viele Jahre liebe ich dich
Guy Maddin für My Winnipeg
Thomas McCarthy für Ein Sommer in New York – The Visitor
2010 Armando Iannucci, Harold Manning, Ian Martin, Jesse Armstrong, Simon Blackwell und Tony Roche Kabinett außer Kontrolle Mark Boal für Tödliches Kommando – The Hurt Locker
William M. Finkelstein für Bad Lieutenant – Cop ohne Gewissen
Hirokazu Koreeda für Aruitemo aruitemo
Scott Neustadter, Michael H. Weber für (500) Days of Summer