Chorey-les-Beaune

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chorey-les-Beaune
Wappen von Chorey-les-Beaune
Chorey-les-Beaune (Frankreich)
Chorey-les-Beaune
Region Burgund
Département Côte-d’Or
Arrondissement Beaune
Kanton Beaune-Sud
Gemeindeverband Communauté d’agglomération Beaune Côte et Sud.
Koordinaten 47° 3′ N, 4° 52′ O47.0480555555564.8675222Koordinaten: 47° 3′ N, 4° 52′ O
Höhe 199–245 m
Fläche 5,59 km²
Einwohner 608 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 109 Einw./km²
Postleitzahl 21200
INSEE-Code

Chorey-les-Beaune ist eine französische Gemeinde mit 608 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) und einer Fläche von 5,6 km². Sie liegt im nördlichen Teil der Côte de Beaune, etwa fünf Kilometer von Beaune entfernt östlich von der RN 74 auf einer Höhe zwischen 199 und 245 m über dem Meer und gehört zum Département Côte-d’Or. Wegen seiner Weine ist Chorey-les-Beaune sehr bekannt. Die Gemeinde Chorey hat 1995 den Namenszusatz les-Beaune angefügt.

Weinbau in Chorey-les-Beaune[Bearbeiten]

Die Gemeinde mit der gleichnamigen Appellation verfügt über 134 ha Anbaufläche, die im Norden an die Appellation Aloxe-Corton grenzt. Fast ausschließlich werden Rotweine aus Pinot noir, angereichert mit Pinot Liébault und Pinot gris erzeugt. Ein Teil der Weine wird unter der Appellation Côte de Beaune-Villages, ein anderer Teil auch unter Chorey-les-Beaune Côte de Beaune verkauft. Grands Crus oder Premiers Crus werden hier nicht erzeugt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Galloromanische Antiquitätensammlung des Marquis de Migieu
  • Statue mit Stute und Fohlen, gewidmet der Göttin Epona
  • Schloss Chorey aus dem 17. Jahrhundert mit den zwei runden Türmen der Mörderinnen sowie monumentalen Kaminen und einem Taubenhaus

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Chorey-les-Beaune – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien