Chow Tai Fook Center

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chow Tai Fook Centre
Chow Tai Fook Centre
Die Baustelle im Dezember 2012
Basisdaten
Ort: Guangzhou, China VolksrepublikChina Volksrepublik China
Bauzeit: 2010–2016
Status: im Bau
Baustil: Postmoderne
Architekt: Kohn Pedersen Fox
Nutzung/Rechtliches
Nutzung: Hotel und Büros
Wohnungen: 273 Hotelsuiten
414 Wohnungen
Eigentümer: Chow Tai Fook Enterprises
Technische Daten
Höhe: 530 m
Höhe bis zur Spitze: 530 m
Rang (Höhe): -
Etagen: 116
Nutzfläche: 398.000
Baustoff: Tragwerk: Stahl, Stahlbeton;
Fassade: Glas

Das Chow Tai Fook Center ist eine Baustelle eines Wolkenkratzers im chinesischen Guangzhou.

Beschreibung[Bearbeiten]

Zu Beginn des Projekts war es als East Tower, ein Zwillingsturm des bereits bestehenden Guangzhou International Finance Centers, geplant. Inzwischen wurde dieses Vorhaben jedoch verworfen: So soll der East Tower, mit dem Namen Chow Tai Fook Center, benannt nach einer chinesischen Schmuckhandelskette, zwar gebaut werden und auch Teil des Komplexes sein, jedoch in einem völlig anderen Design. Das nun von Kohn Pedersen Fox geplante Gebäude soll 116 Stockwerke haben und 530 Meter hoch sein. Damit würde er sogar den Taipei 101 (508 Meter) übertreffen und wäre nur noch 11 Meter niedriger als das One World Trade Center in New York City. Die Nutzung soll, ähnlich wie beim Guangzhou International Finance Center, mit Büros und einem Hotel gemischt sein. Nach seiner Fertigstellung, die für 2016 geplant ist, wird das Chow Tai Fook Center den West Tower als höchstes Gebäude der Stadt ablösen.

Das Gebäude ist nicht zu verwechseln mit dem in Tianjin im Bau befindlichen Tianjin Chow Tai Fook Binhai Center, welches ebenfalls 530 Meter hoch werden soll.

Bau[Bearbeiten]

Im Frühjahr 2010 begann man mit dem Vorbereiten des Bauplatzes. Am 28. Juli 2010 wurde der Bau begonnen, indem der erste Baukran aufgebaut wurde sowie Gründungsarbeiten begannen. Im Dezember 2010 wurden die Bauarbeiten eingestellt und die Baumaschinen abtransportiert. Aus welchen Gründen der Bau gestoppt wurde, wurde nicht genannt. Im Oktober 2011 wurden die Bauarbeiten jedoch wieder aufgenommen, so wurden zwei Baukräne errichtet. Im Januar 2012 erreichte der Gebäudekern die Straßenhöhe. Im März 2013 wurde mit der Errichtung der überirdischen Stockwerke begonnen.

Im Jahr 2016 soll das Gebäude nach den Originalplanungen vollendet sein.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

23.120277777778113.32055555556Koordinaten: 23° 7′ 13″ N, 113° 19′ 14″ O