Chris Hani Baragwanath Hospital

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Chris Hani Baragwanath Hospital (inoffiziell kurz Bara) im südafrikanischen Soweto, einem Stadtteil Johannesburgs, gilt als das größte Krankenhaus Afrikas und der südlichen Hemisphäre sowie das zweitgrößte der Welt. Benannt wurde es nach dem 1993 ermordeten hochrangigen ANC-Mitglied Chris Hani.

Das Krankenhaus hat eine Fläche von 0,7 km², rund 3.200 Betten und 6.760 Angestellte. Darüber hinaus ist es eines der Lehrkrankenhäuser der Witwatersrand-Universität in Johannesburg. Betreiber sind die Gauteng Provincial Health Authorities, die Gesundheitsbehörde der Provinz Gauteng. Das Krankenhaus liegt südlich des Ortsteils Diepkloof.

Das Krankenhaus wurde 1941 als Royal Imperial Hospital für britische und südafrikanische Soldaten errichtet, die am Zweiten Weltkrieg teilnahmen. 1948 wurde es in Baragwanath Hospital umbenannt, nach John Albert Baragwanath, der in der Nähe ein Wirtshaus besessen hatte. 1997 erfolgte die Umbenennung in Chris Hani Baragwanath Hospital.

Weblinks[Bearbeiten]

-26.26083333333327.943055555556Koordinaten: 26° 15′ 39″ S, 27° 56′ 35″ O