Chris Latham (Rugbyspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chris Latham
Spielerinformationen
Voller Name Chris Latham
Geburtstag 8. September 1975
Geburtsort Narrabri, Australien
Spitzname Latho
Verein
Verein Worcester Warriors
Position Schlussmann, Außendreiviertel
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Punkte)
1997-1998
1998-2008
2008-2010
Waratahs
Queensland Reds
Worcester Warriors
10 (0)
99 (211)
46 (42)
Nationalmannschaft
Jahre Nationalmannschaft Spiele (Punkte)
1998-2007 Australien 78 (200)

Stand: 31. August 2010
Nationalmannschaft: 6. Oktober 2007

Chris Latham (* 8. September 1975 in Narrabri) ist ein ehemaliger australischer Rugby-Union-Spieler, der als Schlussmann für die Queensland Reds, für die Worcester Warriors und die australische Nationalmannschaft spielte. Er ist nach David Campese auf Platz zwei der australischen Spieler mit den meisten Versuchen.

Karriere[Bearbeiten]

Latham begann seine Karriere bei den New South Wales Waratahs, wechselte nach einer Saison bereits nach Queensland, wo er drei mal zum Spieler der Super-12-Saison (2000, 2003, 2004) gewählt wurde. Sein Debüt für die Nationalmannschaft gab er 1998, als die „Wallabies“ auf Frankreich trafen. Er nahm an den Weltmeisterschaften 1999, 2003 und 2007 teil.

Er gilt seit dem Jahr 2004, als er sich auch in der Nationalmannschaft gegen bestehende Größen wie Mat Rogers und Matt Burke durchsetzte, zu den besten Schlussspielern der Welt. Im Jahr 2006 wurde er vom Weltverband IRB zum Spieler des Jahres nominiert.[1] Die Wahl gewann letztlich der neuseeländische Kapitän Richie McCaw.

Lathams letzte Saison bei den Reds war von zahlreichen Verletzungen geprägt. Er kehrte am 13. Spieltag gegen die Crusaders zurück, verletzte sich dabei nach wenigen Minuten erneut, sodass ihm ein 100. Spiel im Super Rugby vergönnt blieb. Er wechselte zum Beginn der Premiership-Saison 2008/09 nach Worcester, um dort seine Karriere zu beenden.[2] Die erste Spielzeit in England endete nach einer Schulterverletzung bereits im März.[3] Der Vertrag lief nach der Saison 2009/10 aus.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatIRB announces Player of Year nominees. IRB, 23. Juli 2006, abgerufen am 26. März 2009 (englisch).
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatLatham heading to Worcester with ARU blessing. Planet Rugby, 18. Dezember 2007, abgerufen am 26. März 2009 (englisch).
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatRob Wildman: Worcester's Chris Latham ruled out for rest of season. Daily Telegraph, 23. März 2009, abgerufen am 26. März 2009 (englisch).