Chris Meledandri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chris Meledandri (2013)

Christopher „Chris“ Meledandri (* 15. Mai 1959 in New York City) ist ein US-amerikanischer Filmproduzent. Meledandri ist der Gründer und CEO von Illumination Entertainment.

Leben[Bearbeiten]

Chris Meledandri wurde 1959 in New York City als Sohn eines Modedesigners geboren und wuchs an der Upper East Side auf.[1]

Er schloss 1981 sein Studium am Dartmouth College in Hanover, New Hampshire, ab.[2] Kurz darauf lernte er den Filmproduzenten Daniel Melnick kennen, der ihn 1984 für die Produktion seines Tanzfilms Footloose als Assistenten engagierte.[3]

Seit Mitte der 1980er Jahre ist Meledandri selbst als Filmproduzent tätig. Mit der Produktion des Überraschungserfolges Cool Runnings – Dabei sein ist alles qualifizierte er sich für größere Projekte. Von 1994 bis 2007 war er bei 20th Century Fox Animation, einer Tochter der 20th Century Fox, tätig, wo er als Executive Producer unter anderem an der Entstehung der Animationsfilme Ice Age (2002) und Ice Age 2 – Jetzt taut’s (2006) beteiligt war.[4]

Im Jahr 2007 gründete er mit Unterstützung von Universal Pictures das Filmstudio Illumination Entertainment, mit dem Meledandri Animationsfilme wie Ich – Einfach Unverbesserlich (2010), Hop – Osterhase oder Superstar? (2011) oder Der Lorax (2012) produzierte. Für Ich – Einfach Unverbesserlich 2 war Meledandri gemeinsam mit Pierre Coffin und Chris Renaud bei der Oscarverleihung 2014 in der Kategorie Bester animierter Spielfilm für einen Oscar nominiert.[5]

Meledandri ist Mitglied der Producers Guild of America (PGA).[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Chris Meledandri – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 'Despicable Me 2's' Mastermind: My Dad Was a Disruptor, Too bei hollywoodreporter.com, abgerufen am 2. Januar 2014
  2. a b In nod to other famous alum., Meledandri produces ‘Lorax’ bei thedartmouth.com, abgerufen am 12. November 2012
  3. For Illumination Entertainment, Animation Meets Economic Reality bei nytimes.com, abgerufen am 25. Juni 2013
  4. Chris Meledandri’s Illumination Game Plan Includes ‘Despicable Me’ Sequel, ‘Minion’ Spinoffs, Dr. Seuss, The Addams Family bei deadline.com, abgerufen am 12. November 2012
  5. Nominees for the 86th Oscars. In: Oscars.org. 17. Januar 2014. Abgerufen am 18. August 2014.